Bernd und Gerhard treten heute beim 1. Worldcup in dieser Saison an. Wer die Spiele gerne live verfolgen möchte kann das auf dem Livestream tun: http://sportnet.live

Ansonsten gibt es die ERgebnisse natürlich auch wieder in unserem Ergebnisblog.

Die Worldcup Serie wird seit 2002 von der UCI jährlich in acht Turnieren ausgetragen. Für den Worldcup qualifizieren sich je drei Teams aus den vier besten Nationen und je zwei Teams von Rang fünf und Sechs, aus allen weiteren Ländern ist eine Mannschaft startberechtigt. Die Teilnehmenden Mannschaften spielen jeweils 4 der 8 Turniere und können dabei je nach Platzierung Punkte gewinnen. Die zehn Teams mit den meisten Punkten treten Ende des Jahres im Finale gegeneinander an.

Liebe Vereinsmitglieder,
 
Die nächste Ausfahrt steht vor der Tür!
Ziel ist die Gaststätte St. Kunigund in Erlangen-Eltersdorf, Holzschuhring 40
Treffen am Sonntag, dem 30.04. entweder um 10 Uhr bei Kurt am Laden oder um 10:30 Uhr an der Tennishalle Fürth-Süd.
 
Oder mittags in der Gaststätte – jeder Punkt zählt!

 

"Oma Erika" ist sie nicht nur für ihre 8 Enkel sondern für viele Radballer und Fans in ganz Deutschland.

Ihr Tee über den es wilde Spekulationen und viele Berichte gibt ist auch durch Artikel in Zeitungen, sowohl innerhalb als auch außerhalb des Hallenradsports bekannt.

1956 mit zarten 18 Jahren trat sie, damals noch als Erika Schafhauser dem Verein bei und brachte den Radpolo Sport in Stein zum erblühen.

Auch ihre große Liebe, Walter Mlady traf sie beim RMC und so wurde 1959 Erika Mlady aus ihr.

Für ihre 60 Jahre Engagement als Sportlerin, Radpolo Trainerin, Catering Chefin, Feelgoodmanagerin für ihre Söhne und Enkel und Mutter des Vereins wurde sie nicht nur im Rahmen der letzen Jahreshauptversammlung sondern auch von Wieland Peter in der Presse geehrt.

Vielen Dank für die Hervorragende Betreuung und die unglaubliche Treue zu unserem Verein!

 

 

 

 

 

 Ihre größten Erfolge im Radpolo:

   
© ALLROUNDER