Am 16. März fand für die erste und #DieZweite Mannschaft des RMC Stein, der 4. Spieltag der 1. Radball Bundesliga in Obernfeld statt. Der erste Spieltag der Rückrunde startete für unsere beiden Steiner Mannschaften mit der vereinsinternen Begegnung, dabei siegten Bernd und Gerhard mit einem klaren 6:3 gegen ihre langjährigen Trainingspartner. Für Stein 2 ging es dann in der nächsten Begegnung gegen die Tabellenführer, Obernfeld 1 auf die Fläche. Die beiden Cousins beeindruckten in diesem Spiel durch eine Leistung gegen die selbst die beiden Trainer nichts zu sagen hatten. Unglücklich wurde dann ein Tor unserer Mannschaft nicht gewertet und Obernfeld schoss, wie soll es auch anders sein noch ein 4-Meter Tor kurz vor dem Ende des Spiels. Der Endstand zeigte also nur ein 3:4 für unsere Jungs, die Steigerung zum 1:8 aus der Vorrunde war aber nicht zu übersehen. Dann aber folgte der erste Schlag gegen das Steiner Fan Gemüt, Bernd und Gerhard, die schon am letzten Spieltag nicht ihre Form fanden, verloren die Begegnung gegen den KSC Leipzig mit 4:5. Schon im letzten Jahr hatten die beiden Nationalspieler einen Leistungseinbruch während der Bundesliga Saison, schafften es aber dennoch über Top Leistungen auf der Deutschen Meisterschaft und den Final Fives sich die Weltmeisterschaftsteilnahme zu sichern. Dieses Tief bei den beiden Spielern scheint sich in dieser Saison zu wiederholen.

Robert und Michi holte sich dann im nächsten Spiel gegen Leipzig mit einem souveränen 7:3, 3 Punkte und taten gleichzeitig etwas für die Tordifferenz. Stein 1 und Stein 2 konnte in ihren Spielen gegen die Bundesliga- Neulinge Obernfeld 2 mit 7:1 und 9:2 ordentlich punkten. In der letzten Partie des Tages, trafen Bernd und Gerhard dann auf ihren größten Konkurrenten, Obernfeld 1. Wo es in der Vorrunde noch für ein Unentschieden reichte, mussten sich die beiden nun mit 3:5 geschlagen geben. Damit verbleibt Stein 1 auf dem 2. Rang der Tabelle mit 9 Punkten Abstand zu Obernfeld 1 auf dem ersten Platz. Stein 2 sinkt erstmals in dieser Saison vom vierten auf den fünften Tabellenplatz.

4. Spieltag 1. Bundesliga  Gruppe III & IV
RV Obernfeld 2 : RV Obernfeld 1 0:7
RMC Stein 2 : RMC Stein 1 3:6
RSV Krofdorf : KSC Leipzig 6:5
RMC Stein 2 : RV Obernfeld 1 3:4
RMC Stein 1 : KSC Leipzig 4:5
RSV Krofdorf : RV Obernfeld 2 7:2
RMC Stein 2 : KSC Leipzig 7:3
RMC Stein 1 : RV Obernfeld 2 7:1
RSV Krofdorf : RV Obernfeld 1 4:4
RMC Stein 2 : RV Obernfeld 2 9:2
RMC Stein 1 : RV Obernfeld 1 3:5
4. Spieltag 1. Bundesliga Gruppe I & II
RC Iserlohn : RV Hechtsheim 5:6
RSV Waldrems : RSV Reichenbach 7:3
RVI Ailingen : RSC Schiefbahn 3:2
RSV Waldrems : RV Hechtsheim 5:0
RSV Reichenbach : RSC Schiefbahn 1:6
RVI Ailingen : RC Iserlohn 1:10
RSV Waldrems : RSC Schiefbahn 6:3
RSV Reichenbach : RC Iserlohn 4:5
RVI Ailingen : RV Hechtsheim 5:1
RSV Waldrems : RC Iserlohn 9:3
RSV Reichenbach : RV Hechtsheim 2:3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle nach dem 4. Spieltag:

Tabelle Spiele  Pkt. Tore     Differenz
 1  RV Obernfeld 1 15 39 93 : 39 54
 2  RMC Stein 1 15 30 85 : 52 33
 3  RSV Waldrems 15 28 79 : 50 29
 4  RC Iserlohn 15 28 69 : 59 10
 5  RMC Stein 2 15 26 71 : 60 11
6 RSC Schiefbahn 14 20 59 : 51 8
7
RSV Krofdorf 14 18 54 : 66 -12
8 RVI Ailingen 14 18 41 : 53 -12
9 RSV Reichenbach 15 16 62 : 75 -13
10 RV Hechtsheim 15 14 43 : 62 -19
11 KSC Leipzig 14 12 53 : 79 -26
12 RV Obernfeld 2 15 4 30 : 93 -63

 

 

Am 16. März fand in Mindelheim der 4. Spieltag der Radball Landesliga Süd statt. Für den RMC gehen in dieser Saison zwei Mannschaften an den Start. Stein 5 mit Max und Dennis sowie Stein 6 mit Kevin und Domi.

In der Vorrunde konnte das Vereinsinterne duell noch mit einem 5:3 Sieg von Max und Dennis entschieden werden. An diesem 4. Spieltag der Landesliga Runde kam Stein 5mit einem 5:4 schon wieder ein Stück näher heran.

Auch gegen den VC Mindelheim konnte Stein 5 mit Max und Dennis Punkten. Mit 5:2 schlugen sie das erfahrene Team. Weitere Punkte gab es dann gegen die nicht angetretene Mannschaft der Soli Pullach mit 5:0.

Stein 6, mit Kevin und Domi Punkteten nach dem verlorenen Spiel gegen die eigene Mannschaft auch noch zwei Mal. Beginnend mit einem 6:3 gegen Mindelheim. Und einem weiteren 5:0 gegen Pullach.

Damit steht Stein 6 auf dem 8. Rang der Tabelle mit 12 Punkten und -21 Toren, direkt gefolgt von Stein 5 mit wiederrum 12 Punkten aber dem schlechternen Torverhältnis (-38). Auf Platz 7, direkt vor unseren Mannschaften steht aktuell der VC Mindelheim mit 16 Punkten, diese gilt es für unsere beiden Mannschaften noch aufzuholen. Die Siege beider Teams gegen Mindelheim haben dazu schon mal eine gute Grundlage gesetzt.

Der 6. und damit letzte Spieltag der Landesliga findet am 28. April in Stein statt, hier haben die Teams nochmal die Möglichkeit Tabellenplätze gut zu machen.

4. Spieltag Landesliga Gruppe I vs. II
RSV Soli Pullach : SV Soli Ismaning 0:5
RMC Stein 5 : RMC Stein 6 4:5
VC Mindelheim : RKB Soli Augsburg 1:2
RSV Soli Pullach : ASV Soli Nürnberg 0:5
SV Soli Ismaning : RMC Stein 5 6:1
VC Mindelheim : RMC Stein 6 3:6
RKB Soli Augsburg : ASV Soli Nürnberg 4:4
RSV Soli Pullach : RMC Stein 5 0:5
SV Soli Ismaning : RMC Stein 6 5:0
VC Mindelheim : ASV Soli Nürnberg 3:5
RKB Soli Augsburg : RMC Stein 5 7:2
RSV Soli Pullach : RMC Stein 6 0:5
SV Soli Ismaning : ASV Soli Nürnberg 3:0
VC Mindelheim : RMC Stein 5 2:5
RKB Soli Augsburg : RMC Stein 6 5:2
RSV Soli Pullach : VC Mindelheim 0:5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 09. und 10. März fanden in Kissing die Bayerischen Meisterschaften 2019 statt. Für den RMC gingen in der Eliteklasse, die Titelverteidiger Robert Mlady und Michael Birkner an den Start. Die Bayerische Meisterschaft wird an zwei aufeinander folgenden Tagen ausgetragen. Am ersten Tag wird eine Vorrunde, jeder gegen jeden gespielt. Am zweiten Tag finden die Finalspiele statt.

Im ersten Spiel der Vorrunde traf #DieZweite auf die Heimmannschaft Kissing 2. Die beiden fanden aber erst einmal überhaupt nicht ins Spiel und blieben deutlich unter ihrer gewohnten Leistung. Mit einem knappen 3:2 gewannen sie diese Partie zwar, liesen aber noch viel Luft nach oben offen. Im zweiten Spiel waren die beiden Bundesligisten dann aber auch im Wettkampf angekommen und gewannen souverän gegen die, mit Ersatz angetretene Mannschaft aus Bechhofen mit 9:0. Gegen Steinwiesen 1, stand es nach einer verhaltenen ersten Spielhälfte 2:2. In den zweiten 7 Minuten steigerten sich Robert und Michi aber nochmal deutlich und gewannen mit einem klaren 6:2. Auch gegen Kissing 3 siegten die Steiner ungefährdet mit 9:1. Das Spitzenspiel gegen Kissing 1, das in den Vorjahren immer wieder zu Nervenzusammenbrüchen auf den Zuschauerrängen führte, fiel in diesem Jahr mit einem 6:5 wieder knapp aber mit einem positiven Ergebnis für Stein aus.

Damit standen Robert und Michi auf Platz 1 der Vorrunde und trafen im Halbfinale trafen die beiden auf die Mannschaft aus Steinwiesen. Diese Begegnung konnte #DieZweite, wie schon in der Vorrunde für sich entscheiden. Mit 7:5 trennten sich die Mannschaften und Stein 2 qualifizierte sich für das Finale gegen den zweiten Halbfinalgewinner aus Bechhofen.

Zur Halbzeit stand es im Finale dann schon 1:0 für Stein. So deutlich wie in der Vorrunde lief es in diesem Spiel dann nicht mehr. Trotzdem konnten die beiden Steiner einen ungefährdeten 3:0 Sieg einfahren. Damit machten die Cousins den 8. Bayerischen Meister Titel sicher.

 Teilnehmende Mannschaften
  RMC Stein 2 (Mlady / Birkner)
  RSV Kissing 1 (Egarter / Kieferle)
  RVC Steinwiesen 1 (Michel / Rehmet)
  RV Adler Bechhofen 1 (Klinger / Scherb)
  RSV Kissing 3 (Brunner / Keller)
  RSV Kissing 2 (Pongratz / Keller)

 

Vorrundenspiele
RSV Kissing 1 : RSV Kissing 3 6:0
RMC Stein 2 : RSV Kissing 2 3:2
RVC Steinwiesen 1 : RV Bechhofen 1 2:2
RSV Kissing 1 : RSV Kissing 2 5:4
RVC Steinwiesen 1 : RSV Kissing 3 5:7
RMC Stein 2 : RV Bechhofen 1 9:0
RSV Kissing 2 : RSV Kissing 3 5:3
RSV Kissing 1 : RV Bechhofen 1 5:0
RMC Stein 2 : RVC Steinwiesen 1 6:2
RSV Kissing 2 : RV Bechhofen 1 1:3
RMC Stein 2 : RSV Kissing 3 9:1
RSV Kissing 1 : RVC Steinwiesen 1 4:2
RV Bechhofen 1 : RSV Kissing 3 3:1
RVC Steinwiesen 1 : RSV Kissing 2 4:2
RSV Kissing 1 : RMC Stein 2 4:6

 

Vorrundenergebniss
  Pkt. Tore
1 RMC Stein 2 15 33:09
2 RSV Kissing 1 12 24:12
3 RV Adler Bechhofen 1 7 08:18
4 RVC Steinwiesen 1 4 15:21
5 RSV Kissing 2 3 14:18
6 RSV Kissing 3 3 12:28

 

Finalspiele
1. Spiel um Platz 5

   Platz 5 Vorrunde

RSV Kissing 2

 :

   Platz 6 Vorrunde

RSV Kissing 3

 7:4
1. Halbfinale  

   Platz 1 Vorrunde

RMC Stein 2

 :

   Platz 4 Vorrunde

RVC Steinwiesen 1

7:5
2. Halbfinale  

   Platz 2 Vorrunde

RSV Kissing 1

 :

   Platz 3 Vorrunde

RV Bechhofen 1

1:2
2. Spiel um Platz 5 

Platz 5 Vorrunde

RSV Kissing 3

 :

Platz 6 Vorrunde

RSV Kissing 2

 4:5
Spiel um Platz 3  

   Verlierer 1. HF

RVC Steinwiesen 1

:

  Verlierer 2. HF

RSV Kissing 1

3:8
Spiel um Platz 1  

   Sieger 1. HF

RMC Stein 2

:

  Sieger 2. HF

RV Bechhofen 1

3:0

 

 

Am 09. und 10. März fanden in Kissing die Bayerischen Meisterschaften 2019 statt. In der U15 Klasse traten die frisch zum RMC gewechselten Spieler, David und Mika an.

Schon im ersten Spiel, gegen Niedernberg 1 konnten die beiden einen klaren 5:0 Sieg einfahren. Gegen Mindelheim 1 und Mindelheim 2 verloren die Steiner mit 1:3 und 0:3. Einen weiteren Punkt holten sich die beider ehemaligen Spieler aus Fürth, in der Partie gegen Eisenbühl 1 mit einem 2:2 remis.

Damit sicherten sich die beiden den 4. Platz in der Vorrundendtabelle. In der Zwischenrunde trafen die beiden dann nochmals auf die Mannschaft Eisenbühl 1. Mit 4:1 qualifizierten sie sich Mika und David für das Halbfinale gegen Mindelheim 2. Leider konnten die beiden diese Partie nicht für sich entscheiden, mit 1:5 ging es für die beiden um das Spiel um Platz 3, wiederum gegen Eisenbühl. Den dritten Platz sicherten sie sich daraufhin mit einem 2:0.

Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft. 

 

 Teilnehmende Mannschaften
VC Mindelheim 1 (Merk / Martin)
RVC Niedernberg 1 (Seitz / Schmitt)
RMC Stein 1 (Worship / Brudek)
RKB Soli Eisenbühl 1 (Funk / Mohr)
VC Mindelheim 2 (Franieck / Paul)

 

Vorrundenspiele
VC Mindelheim 1 : VC Mindelheim 2 4:0
RVC Niedernberg 1 : RMC Stein 1 0:5
RKB Soli Eisenbühl 1 : VC Mindelheim 2 3:3
VC Mindelheim 1 : RMC Stein 1 3:1
RVC Niedernberg 1 : RKB Soli Eisenbühl 1 0:3
RMC Stein 1 : VC Mindelheim 2 0:3
VC Mindelheim 1 : RKB Soli Eisenbühl 1 5:2
RVC Niedernberg 1 : VC Mindelheim 2 0:4
RMC Stein 1 : RKB Soli Eisenbühl 1 2:2
VC Mindelheim 1 : RVC Niedernberg 1 9:0

 

Vorrundenergebniss
  Pkt. Tore
1 VC Mindelheim 1 12 21:03
2 VC Mindelheim 2 7 10:07
3 RKB Soli Eisenbühl 1 5 10:10
4 RMC Stein 1 4 08:08
5 RVC Niedernberg 1 0 00:21

 

Zwischenrunde
1. Virtelfinale
VC Mindelheim 2  : RVC Niedernberg 1 5:0
2. Virtelfinale
RKB Soli Eisenbühl 1  : RMC Stein 1 1:4
3. Virtelfinale
RVC Niedernberg 1  : RKB Soli Eisenbühl 1 1:5

 

Finalspiele
1. Halbfinale  
VC Mindelheim 2  : RVC Niedernberg 1 4:1
2. Halbfinale  
RKB Soli Eisenbühl 1  : RMC Stein 1 5:1
Spiel um Platz 3  
RKB Soli Eisenbühl 1 : RMC Stein 1 0:2
Spiel um Platz 1  
VC Mindelheim 1 : VC Mindelheim 2 6:2

 

 

Am 09. und 10. März fanden in Kissing die Bayerischen Meisterschaften 2019 statt. In der U13 Klasse traten im Steiner Trikot Mio und Lorenz zu ihrer ersten Meisterschaft an.

Die Nervosität der beiden, jungen Spieler war mehr als deutlich zu merken. In der Vorrunde konnten die beiden leider kein Spiel gewinnen. Für das erste Turnier in diesem Rahmen, kämpften sie aber gut und konnten von der dadurch gewonnenen Erfahrung profitieren. In den nächsten Jahren wird diese junge Mannschaft noch mehrfach die Möglichkeit haben ihre Fähigkeiten bei Meisterschaften zu zeigen. Da ist es von Vorteil die Atmosphäre in einer so großen Halle mit vielen Zuschauern schon einmal kennengelernt zu haben.

Im Finale am Sonntag konnten sich die beiden auch schon steigern. Im Spiel um Platz 5 gegen Sehweinfurt unterlagen sie zwar zwei mal, jedoch mit 1:2 und 1:3 deutlich knapper als in den Vorrundeinspielen.

Bleiben die beiden weiterhin im Training am Ball, können sie in den nächsten Jahren die Platzierung weiter verbessern und an den daraus gewonnenen Erfahrungen wachsen.

 Teilnehmende Mannschaften
RVS Kissing 1 (Schwarzfischer / Treder)
RVC Burgkunstadt 1 (Kohmann / Wallenta)
RMC Stein 1 (Drzenga / Murr)
RV 89 Schweinfurt 1 (Beuschel / Drehmel)
RV Großheubach 1 (Busch / Schumann)
RVS Kissing 2 (Weimer / Huber)

 

Vorrundenspiele
RVS Kissing 1 : RVS Kissing 2 3:1
RVC Burgkunstadt 1 : RV 89 Schweinfurt 1 1:0
RMC Stein 1 : RV Großheubach 1 0:6
RVS Kissing 1 : RV 89 Schweinfurt 1 2:1
RMC Stein 1 : RVS Kissing 2 0:7
RVC Burgkunstadt 1 : RV Großheubach 1 1:2
RV 89 Schweinfurt 1 : RVS Kissing 2 1:4
RVS Kissing 1 : RV Großheubach 1 2:2
RVC Burgkunstadt 1 : RMC Stein 1 7:1
RV 89 Schweinfurt 1 : RV Großheubach 1 0:4
RVC Burgkunstadt 1 : RVS Kissing 2 4:2
RVS Kissing 1 : RMC Stein 1 5:2
RV Großheubach 1 : RVS Kissing 2 3:3
RMC Stein 1 : RV 89 Schweinfurt 1 0:4
RVS Kissing 1 : RVC Burgkunstadt 1 0:1

 

Vorrundenergebniss
  Pkt. Tore
1 RVC Burgkunstadt 1 12 14:05
2 RV Großheubach 1 11 17:06
3 RVS Kissing 1 10 12:07
4 RVS Kissing 2 7 17:11
5 RV 89 Schweinfurt 1 3 06:11
6 RMC Stein 1 0 03:29

 

Finalspiele
1. Spiel um Platz 5

   Platz 5 Vorrunde

RV 89 Schweinfurt 1

 :

   Platz 6 Vorrunde

RMC Stein 1

 2:1
1. Halbfinale  

   Platz 1 Vorrunde

RVC Burgkunstadt 1

 :

   Platz 4 Vorrunde

RVS Kissing 2

3:2
2. Halbfinale  

   Platz 2 Vorrunde

RV Großheubach 1

 :

   Platz 3 Vorrunde

RVS Kissing 1

3:5
2. Spiel um Platz 5 

Platz 5 Vorrunde

RMC Stein 1

 :

Platz 6 Vorrunde

RV 89 Schweinfurt 1

 1:3
Spiel um Platz 3  

   Verlierer 1. HF

RVS Kissing 2

:

  Verlierer 2. HF

RV Großheubach 1

1:4
Spiel um Platz 1  

   Sieger 1. HF

RVC Burgkunstadt 1

:

  Sieger 2. HF

RVS Kissing 1

1:3

 

 

Am  09. März fand im hessischen Wetzlar der 4. Spieltag der 2. Radpolo Bundesliga statt. Nach dem 3. Platz in der Tabelle am Ende der Vorrunde stelle sich bei unserem Radpoloteam, Christina Undheim und Monika Mlady schon verhaltener Optimismus bezüglich einer Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 1. Bundesliga ein. Doch durch diverse Ausfälle in der Vorrunde war die Tabelle nicht gerade dazu geeignet Rückschlüsse zu ziehen. 

Durch das Zurückziehen der Mannschaft Methler 2, gab es auch noch eine Änderung in der Gruppenabteilung und die Rückrunde begann gleich mit dem Spiel gegen die Mannschaft aus Jänkendorf. Am letzten Spieltag in Halle hatten unsere beiden Polodamen, gegen diese Mannschaft, Chancenlos mit 1:8 verloren. An diesem 4. Spieltag sah es nun aber ganz anders aus, vor allem Torfrau Tini hatte einen absoluten Sahnetag und hielt ihr Tor beeindruckend sauber, außerdem klappten ihre Abschlüsse hervorragend und so gingen die beiden Steinerinnen schon zur ersten Hälfte in Führung. Danach schalteten die beiden einen Gang zurück und verteidigten ihr Ergebnis mit einer defensiveren Spielweise. Das Endergebnis von 7:2 verbesserte nicht nur das Punktekonto der Steinerinnen sondern auch das Torverhältnis. Damit war die Angstpartie des Tages schon positiv abgeschlossen und das Selbstvertrauen aufgebaut.
Mit dieser Sicherheit starteten Tini und Moni dann auch in die Partie gegen Reideburg 2. Gegen diese junge Mannschaft lief es die ersten Minuten etwas zäh und es fielen keine Tore, danach fanden die Steinerinnen aber ins Spiel und konnten mit 2:0 in Führung gehen. Wieder lieferten die beiden sauber ab und gewannen auch diese Partie mit einem 5:2. Mit dem letzten Spiel gegen Wetzlar 2, konnten die beiden Polos dann den Spieltag perfekt abschließen und mit dem 6:3 Endstand den dritten Sieg einfahren.

Damit verringert sich der Abstand zum zweiten Tabellenplatz auf nur einen Punkt und der Vorsprung zu Platz 4 wurde um 3 Punkte erhöht.

4. Spieltag 2. Bundesliga  Gruppe III & IV
Reideburger SV 2 : RKB Wetzlar 2 5:5
RSV Kostheim 3 : RSG Ginsheim 2 6:3
RMC Stein : RSV Jänkendorf 7:2
RSV Kostheim 3 : RKB Wetzlar 2 2:2
RSG Ginsheim 2 : RSV Jänkendorf 7:5
RMC Stein : Reideburger SV 2 5:2
RSV Kostheim 3 : RSV Jänkendorf 3:6
RSG Ginsheim 2 : Reideburger SV 2 2:2
RMC Stein : RKB Wetzlar 2 6:3
RSV Kostheim 3 : Reideburger SV 2 6:6
RSG Ginsheim 2 : RKB Wetzlar 2 5:4
4. Spieltag 2. Bundesliga  Gruppe I & II
RV Halle 2 : RV Halle 1 5:5
RVW Naurod 2 : RVW Naurod 1 8:5
VC Darmstadt : RV Halle 3 10:0
RVW Naurod 2 : RV Halle 1 4:9
RVW Naurod 1 : RV Halle 3 9:3
VC Darmstadt : RV Halle 2 5:3
RVW Naurod 2 : RV Halle 3 5:2
RVW Naurod 1 : RV Halle 2 2:5
VC Darmstadt : RV Halle 1 6:3
RVW Naurod 2 : RV Halle 2 3:3
RVW Naurod 1 : RV Halle 1 4:4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle nach dem 4. Spieltag:

Tabelle Spiele  Pkt. Tore     Differenz
 1  VC Darmstadt 14 36 81 : 42 39
 2  RSV Jänkendorf 14 30 73 : 43 30
 3  RMC Stein 14 29 75 : 48 27
 4  RVW Naurod 2 15 26 73 : 60 13
 5  RV Halle 2 15 25 68 : 51 17
6 RKB Wetzlar 2 15 21 68 : 52 16
7
RSV Kostheim 3 15 21 60 : 59 1
8 RSG Ginsheim 2 15 17 60 : 72 -12
9 RV Halle 1 15 15 55 : 66 -11
10 Reideburger SV 2 15 14 53 : 73 -20
11 RVW Naurod 1 15 13 41 : 67 -26
12 RV Halle 3 14 4 18 : 92 -74
13 RVW Methler 2            

 

Am 23. Februar fand für Stein 1 mit Bernd und Gerhard Mlady, sowie Stein 2 mit Robert Mlady und Michael Birkner der 3. Spieltag der 1. Radball Bundesliga in Willich statt. So gut wie dieser Spieltag für #DieZweite anging, so schlecht lief es im Gegensatz für die Erste Mannschaft. Als Steiner Fan wusste man an diesem Tag nicht ob man sich nun freuen sollte oder nicht. Gleich im ersten Spiel, zeigte sich bei Bernd und Gerhard in der Begegnung gegen Abstiegskandidat Krofdorf, das die Cousins nicht ganz auf der Höhe waren. Mit 4:5 verloren sie diese Partie knapp.

Robert und Michi hingegen schlugen in ihrem ersten Spiel, die mit Ersatz angetretene Mannschaft aus Iserlohn mit 3:2. Stein 1 spielte gleich im Anschluss gegen den RSC Schiefbahn und holte sich nur einem Punkt mit einem 4:4 remis. Für Stein 2 lief es dann gegen Hechtsheim wiederum sehr geschmeidig und die beiden holten die nächsten 3 Punkte, mit ihrem 5:3 Sieg, aufs Steiner Konto. Darauf folgte mit 5:5 das zweite Unentschieden für Bernd und Gerhard gegen den RC Iserlohn. Davon ließen sich die Mlady/Birkner Mannschaft dann auch prompt anstecken und Beendete die Begegnung gegen Schiefbahn mit 4:4. Im letzten Steiner Spiel kam es dann endlich zu einem Sieg für unsere Vizeweltmeister mit einem klaren 7:1 gegen die Mannschaft des RV Hechtsheim.

Damit fällt Stein 1 vom ersten auf den zweiten Platz der Tabelle. Stein 2 hält sich nach wie vor auf dem 4. Platz und damit ist Stein mit beiden Mannschaften in Reichweite der deutschen Meisterschaften.

3. Spieltag 1. Bundesliga  Gruppe I & IV
RMC Stein 1 : RSV Krofdorf 4:5
RV Hechtsheim : RSC Schiefbahn 1:2
RC Iserlohn : RMC Stein 2 2:3
RSC Schiefbahn : RMC Stein 1 4:4
RC Iserlohn : RSV Krofdorf 5:3
RV Hechtsheim : RMC Stein 2 3:5
RC Iserlohn : RMC Stein 1 5:5
RV Hechtsheim : RSV Krofdorf 3:4
RSC Schiefbahn : RMC Stein 2 4:4
RV Hechtsheim : RMC Stein 1 1:7
RSC Schiefbahn : RSV Krofdorf 5:3
3. Spieltag 1. Bundesliga Gruppe II & III
RV Obernfeld 1 : KSC Leipzig 8:4
RSV Reichenbach : RVI Ailingen 7:6
RSV Waldrems : RV Obernfeld 2 7:1
RVI Ailingen : RV Obernfeld 1 1:5
RSV Waldrems : KSC Leipzig 9:2
RSV Reichenbach : RV Obernfeld 2 5:0
RSV Waldrems : RV Obernfeld 1 3:5
RSV Reichenbach : KSC Leipzig 6:3
RVI Ailingen : RV Obernfeld 2 4:4
RSV Reichenbach : RV Obernfeld 1 4:9
RVI Ailingen : KSC Leipzig 3:2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle nach dem 3. Spieltag:

Tabelle Spiele  Pkt. Tore     Differenz
 1   RV Obernfeld 1  11 29 73 :  29  44
 2   RMC Stein 1  11  24  65 :  38  27
 3   RC Iserlohn  11  22  46 :  39  7
 4   RMC Stein 2  11  20  49 :  45  4
 5   RSC Schiefbahn  11  17  48 :  41  7
6  RSV Waldrems  11  16  52 :  41  11
7
 RSV Reichenbach  11  16  52 :  54  -2
8  RVI Ailingen  11  12  32 :  40  -8
9  RSV Krofdorf  11  11  37 :  55  -18
10  KSC Leipzig  11  9  40 :  62  -22
11  RV Hechtsheim  11  8  33 :  45  -12
12  RV Obernfeld 2  11  4  25 :  63  -38

 

 

Am Sonntag den 17. Februar fand in Goldbach der 4. Spieltag der Radball Bayernliga Elite statt. Für den RMC Stein traten Stein 3 mit Michi und Lars sowie Stein 4 mit Felix und Lukas an. Im Vereins internen Duell konnten Felix und Lukas von Stein 4 gleich einen knappen, 3:2 Sieg gegen ihre Trainingspartner von Stein 3 erringen.

Auch gegen den RKB Gaustadt holten sich die Bayernliga Neulinge, Stein 4 mit einem 5:3 einen Sieg holen. Gegen den RVC Burgkunstadt erzielten die beiden ein 4:4 remis und holten damit einen weiteren Punkt in der Tabelle. Nur gegen den RV Goldbach mussten sich die beiden mit 0:2 geschlagen geben. Dadurch sinken die beiden vom dritten auf den vierten Tabellenplatz.

Dieser Spieltag war nicht der Tag unserer Mannschaft Stein 3. Die nächsten drei Spiele verloren die beiden deutlich, damit fallen die beiden in der Tabelle auf Platz 10.

Spielpläne & Ergebnisse:

4. Spieltag Bayernliga Gruppe III & IV
RVC Burgkunstadt : RV Goldbach 4:4
RMC Stein 4 : RMC Stein 3 3:2
RVC Steinwiesen 2 : RKB Gaustadt 3:3
RMC Stein 4 : RV Goldbach 0:2
RMC Stein 3 : RKB Gaustadt 1:8
RVC Steinwiesen 2 : RVC Burgkunstadt 5:4
RMC Stein 4 : RKB Gaustadt 3:5
RMC Stein 3 : RVC Burgkunstadt 0:6
RVC Steinwiesen 2 : RV Goldbach 4:6
RMC Stein 4 : RVC Burgkunstadt 4:4
RMC Stein 3 : RV Goldbach 2:12
4. Spieltag Bayernliga Gruppe I & II
RSV Kissing 3 : RSV Kissing 2 0:6
RSV Kissing 5 : RSV Kissing 4 1:2
RSV Kissing 6 : RV 1889 Schweinfurt 3:3
RSV Kissing 5 : RSV Kissing 2 3:8
RSV Kissing 4 : RV 1889 Schweinfurt 6:3
RSV Kissing 6 : RSV Kissing 3 3:2
RSV Kissing 5 : RV 1889 Schweinfurt 6:4
RSV Kissing 4 : RSV Kissing 3 3:1
RSV Kissing 6 : RSV Kissing 2 3:5
RSV Kissing 5 : RSV Kissing 3 4:6
RSV Kissing 4 : RSV Kissing 2 3:4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Tabelle nach dem 4. Spieltag:

Tabelle Spiele  Pkt.     Tore     Differenz
RSV Kissing 2 15 43 82 : 27 55
RV Goldbach 15 40 80 : 43 37
RVC Burgkunstadt 15 24 57 : 54 3
RMC Stein 4 15 23 46 : 41 5
RSV Kissing 3 15 21 65 : 51 4
6 RSV Kissing 6 14 20 43 : 48 -5
7 RSV Kissing 4 15 19 50 : 52 -2
8 RVC Steinwiesen 2 14 16 51 : 52 -1
9 RSV Kissing 5 15 13 42 : 70 -28
10 RMC Stein 3 15 13 34 : 64 -30
11 RKB Gaustadt 14 11 44 : 67 -23
12 RV Schweinfurt 14 10 42 : 57 -15

 

Am 16. Februar fand der 3. Spieltag der 2. Radpolo Bundesliga und damit auch der letzte Spieltag der Vorrunde, in Halle/ Raddestorf statt. Nach 5 Stunden fahrt, kamen unsere beiden Polo Spielerinnen Tini und Moni erst einmal überhaupt nicht ins Spiel. Das führte dazu das sie in der Begegnung gegen Halle 2 zur Halbzeit, mit 1:4 im Rückstand lagen. In der zweiten Hälfte waren die beiden dann aber warm und konnten durch sehr offensives Spielen auf ein 4:4 ausgleichen. Anstatt an dieser Stelle dann aber einen Gang zurück zu schalten und hinten zu zu machen, Spielten die beiden weiter offensiv und verspielten sich mit einigen Fehlern im Angriff den Mühsam herausgefahrenen Ausgleich. Die Begegnung endete dann unnötig, mit einem 5:8.

Gegen Halle 1 lief es dann deutlich besser, obwohl die beiden Steinerinnen mit dem unebenen Boden der Halle zu kämpfen hatten, der dazu führte das die langen Pässe oft versprangen und schlecht anzunehmen waren. Dennoch lagen sie zur Halbzeit mit 3:2 in Führung und konnten diese zu einem 6:3 Endstand ausbauen.

Das dritte Spiel des Tages gegen die Absteiger aus der 1. Bundesliga vom RSV Jänkendorf, begannen Tini und Moni dann sehr stark. Zur Halbzeit stand es 1:2, danach wollte aber nichts mehr klappen. Die Schüsse von Außenspielerin Moni trafen nur noch die Torfrau von Jänkendorf führten aber nicht mehr zu Punkten auf Steiner Seite. Danach wurde das Spiel zu hektisch und zu offensiv, was mit einem sehr deutlichen 1:6 bestraft wurde.

Das letzte Spiel gegen Halle 3, eine sehr junge und unerfahrene Mannschaft spielten die beiden Polos dann nur bis zur Halbzeit und einem Spielstand von 4:0. Danach musste die Mannschaft aus Halle wegen einer Sehnenscheidenentzündung aufgeben und die Partie wurde mit 5:0 für Stein gewertet.

Die Steinerinnen verbleiben also zur Saisonhalbzeit auf dem 3. Tabellenplatz, Punktgleich und mit gleicher Tordifferenz wie Halle 2. Generell ist die Tabelle nach dem 3. Spieltag sehr eng und durch die vielen Ausgefallenen Spiele nicht sehr Aussagekräftig. Trotzdem befinden sich die Aufstiegsspiele für unser Team in greifbarer Nähe.

 

3. Spieltag 2. Bundesliga  Gruppe I & IV
RV Halle 2 : RV Halle 3  6:0
RSV Jänkendorf : RSV Kostheim 3  4:2
RV Halle 1 : RSG Ginsheim 2  2:5
RV Halle 2 : RMC Stein  8:5
RV Halle 3 : RSV Kostheim 3  3:3
RSV Jänkendorf : RSG Ginsheim 2  8:4
RV Halle 1 : RMC Stein  3:6
RV Halle 2 : RSV Kostheim 3  7:2
RV Halle 3 : RSG Ginsheim 2  0:12
RSV Jänkendorf : RMC Stein  5:1
RV Halle 1 : RSV Kostheim 3  2:4
RV Halle 2 : RSG Ginsheim 2  5:5
RV Halle 3 : RMC Stein  0:5
RV Halle 1 : RSV Jänkendorf  3:5
3. Spieltag 2. Bundesliga  Gruppe II & III
Reideburger SV 2 : RVW Methler 2 5:0
RVW Naurod 1 : VC Darmstadt 4:6
RVW Naurod 2 : RKB Wetzlar 2 3:2
VC Darmstadt : Reideburger SV 2 3:2
RVW Naurod 2 : RVW Methler 2 5:0
RVW Naurod 1 : RKB Wetzlar 2 1:4
RVW Naurod 2 : Reideburger SV 2 3:5
RVW Naurod 1 : RVW Methler 2 5:0
VC Darmstadt : RKB Wetzlar 2 6:7
RVW Naurod 1 : Reideburger SV 2 6:4
VC Darmstadt : RVW Methler 2 5:0
RVW Naurod 1 : RVW Naurod 2 5:6

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle nach dem 3. Spieltag:

Tabelle Spiele  Pkt. Tore     Differenz
 1  RSV Jänkendorf 12 30 65 : 26 39
 2  VC Darmstadt 12 30 65 : 36 29
 3  RMC Stein 12 23 62 : 41 21
 4  RV Halle 2 12 23 57 : 36 21
 5  RKB Wetzlar 2 12 22 59 : 34 25
6 RVW Naurod 2 12 22 58 : 41 17
7
RSV Kostheim 3 12 19 48 : 42 6
8 RSG Ginsheim 2 12 13 48 : 55 -7
9 RV Halle 1 12 13 39 : 47 -8
10 RVW Naurod 1 12 13 38 : 53 -15
11 Reideburger SV 2 12 13 31 : 49 -18
12 RV Halle 3 12 5 13 : 68 -55
13 RVW Methler 2 12 1 0 : 55 -55

 

   
© ALLROUNDER