Am Samstag den 21. Oktober findet für Bernd und Gerhard die Deutsche Meisterschaft im Radball statt. Hauptsächlich geht es für die beiden Steiner darum, die qualifikation zur Weltmeisterschaft fix zu machen aber natürlich auch um den Titel des Deutschen Meisters.

Im ersten Spiel des ersten Radball Blocks traten die beiden gegen den RSV Krofdorf an und konnten sich schon die ersten 3 Punkte mit einem 5:1 Sieg sichern.

Gegen Obernfeld 2 lagen die Cousins zwar über die Ganze Spielzeit in Führung doch mit einem 2:1 Halbzeitstand und dem 3:2 Endergebnis war es doch sehr knapp. 

Mit dem 5:3 Sieg gegen den RSV Waldrems machen Bernd und Gerhard den Einzug ins Finale der DM schon sicher. Um auf die WM zu kommen mussten die beiden nur das Finale erreichen. Damit konnten die Steiner Fans schon den ersten Zwischensieg, das Ticket zur WM in Belgien, feiern.

Im letzten Spiel gegen den RV Obernfeld 1 ging es dann um nichts mehr für die beiden Steiner Cousins. So richtig in den Tritt kamen die beiden dann auch nicht. Das Spiel war geprägt von vielen Zeitstopps und Diskussionen über Schiedsrichterentscheidungen. Am Ende verloren Bernd und Gerhard diese Partie mit 3:5.

Im Finale standen sie dann nochmal dem RSV Waldrems gegenüber. Die quälenden ersten Minuten konnte keine der Mannschaften einen Ball im Tor unterbringen obwohl Waldrems mehrere Eckball- und 4 Meter-Chancen hatte. Nach einer Ecke von Waldrems konnten sie dann endlich zum 1:0 kontern und kurz darauf auch noch das 2:0 erzielen. Vor der Halbzeit gabe es dann noch mal "einen Schlag" für Stein, doch es blieb beim 2:0. In der zweiten Halbzeit dann der Schreck, durch eine Ecke konnte Waldrems auf 2:1 verkürzen. Gleich darauf nutzten die Remser dann noch einen Sturz von Bernd und glichen aus zum 2:2. Dann war die Phase der "wenigen Tore" in diesem Spiel vorbei. Unsere Jungs erzielten schnell hintereinander zwei Tore und setzen sich mit 4:2 ab. Waldrems verkürzte nochmal auf 4:3, dann hagelte es förmlich Tore von den beiden Steiner Cousins. In nur 3 verbleibenden Spielminuten erhöhten die beiden ihren Vorsprung auf 11:3 und gewannen damit souverän das Finalspiel und den Titel der Deutschen Meister 2018!

Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft!

 Teilnehmende Mannschaften
RMC Stein  (Mlady /Mlady)
  RV Obernfeld 1 (Kopp / Kopp)
  RV Obernfeld 2 ( Kopp / Kirchbaum)
  RSV Waldrems (Schüle / Bootsmann)
  RSV Krofdorf (Götz / Wagner)

 

Spielplan:

Deutsche Meisterschaft 2018
RMC Stein : RSV Krofdorf  5:1
RV Obernfeld 1 : RV Obernfeld 2  4:4
RSV Waldrems : RSV Krofdorf  2:0
RMC Stein : RV Obernfeld 2  3:2
RV Obernfeld 1 : RSV Waldrems  0:1
RV Obernfeld 2 : RSV Krofdorf  3:3
RMC Stein : RSV Waldrems  5:3 
RV Obernfeld 1 : RSV Krofdorf  9:1
RV Obernfeld 2 : RSV Waldrems  0:3
RMC Stein : RV Obernfeld 1  3:5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Mannschaft Spiele Pkt.  Tore Differenz
1. RMC Stein 4  9   16:11 5
2. RSV Waldrems  4   9   09:05  4 
3 RV Obernfeld 1 4 7  18:11 7
4. RV Obernfeld 2  4  2

 09:13

-4
5 RSV Krofdorf  4   1   07:19 -12 

 

  

Spiel um Platz 1

1. Vorrunde

RMC Stein

:

2. Vorrunde

RSV Waldrems

 11:3

 

 

 

 

 

Spiel um Platz 3

3. Vorrunde

RV Obernfeld 1

:

4. Vorrunde

RV Obernfeld 2

 2:1

 

 

 

Am Samstag den 20. Oktober finden im Rahmen der deutschen Hallenradsportmeisterschaften auch die Aufstiegspiele zur 1. Bundesliga statt. Nach mehreren Jahren, in welchen unsere "Zweite" nicht an den Aufstiegspielen teilnehmen konnte, sind die beiden Cousins dieses Jahr endlich wieder für den RMC am Start und kämpfen um den Aufstieg in die 1. Liga.

Im ersten Spiel treffen Robert und Michi auf die Mannschaft des RVW Naurod (Wiesbaden). Leider verloren die beide schon in der 1. Halbzeit durch zwei Konter aufs leere Tor an Boden - die verflixte 1. Halbzeit im 1. Spiel - liegt den beiden erfahrungsgemäß nicht. Doch auch wegen der großen Anspannung, in einer sehr lauten Halle konnten die beiden den Rückstand auch in der 2. Spielhälfte, trotz einer deutlichen Steigerung der Leistung nicht mehr aufholen. Das Spiel endete mit 2:4, schade, aber noch ist nichts verloren für das Steiner Duo. Jetzt heißt es nerven beruhigen und für die nächste Begegnung sammeln.

Es hat funktioniert, nach nur einem Spiel Pause hatten Robert und Michi ihre Nerven wieder im Griff. Schon in der ersten Halbzeit gegen den RSV Reichenbach (Baden Würtenberg) konnten die beiden die 3:2 Führung erziehlen. In der zweiten Hälfte drehten die beiden dann erst einmal richtig auf und erhöhten auf 6:2. Doch dann kassierten die beiden Steiner noch zwei Tore durch Leichtsinnsfehler. Kurz vor Schluss trafen sie dann aber noch zum 7:4 und holten damit die ersten 3 Punkte bei diesem Turnier.

Gegen den KSC Leipzig lief es dann für unsere Jungs. Bis kurz vor dem Schlusspfiff konnte Torwart Robert den Kasten sauber halten. Am Ende besserten die beiden ihre Tordifferenz mit einem 4:1 Sieg auf und stehen nun auf Platz 1 der Tabelle. Mit 4 Mannschaften die nun 6 Punkte haben wird es im nächsten Block dann nochmal sehr spannend.

In einem sehr emotionalen Spiel gegen den RV Kemnat gingen Robert und Michi schnell in Führung und verteidigten damit ihren Spitzenplatz in der Tabelle erfolgreich. Bis kurz vor dem Abpfiff führten die Zweite mit 4:1, doch musste Robert einen unhaltbaren Ball in den hinteren Winkel vorbei lassen. Die Begegnung endete mit einem 4:2 Sieg für die Steiner Cousins. 

Im letzten Spiel gegen des RSV Sangershausen, lief es für die beiden Cousins nicht wirklich rund. Die beiden kamen nicht ins Spiel uns lagen zum Seitenwechel mit 1:2 im Rückstand. Doch in der zweiten Halbzeit blieb das Steiner Tor sauber und die Cousins konnten sich mit einem 2:2 frühzeitig den Aufstieg sichern. 

Herzlichen Glückwunsch an die Beiden zu dieser super Leistung!

 

 Teilnehmende Mannschaften
RMC Stein 2 (Mlady / Birkner)
KSC Leipzig (Herrmann/ Dreyhaupt)
RV Kemnat (Kling/ Beinschrodt)
RSV Sangershausen (Rückschloss/ Haedicke)
RSV Reichenbach (Höger/ Rück)
RVW Naurod (Wagner/ Wehner)

 

Spielplan:

Aufstiegspiele zur 1. Bundesliga
RV Kemnat : RSV Reichenbach 3:2 
KSC Leipzig : RSV Sangershausen 5:4 
RMC Stein 2 : RVW Naurod 2:4 
RV Kemnat : RSV Sangershausen 6:1
RMC Stein 2 : RSV Reichenbach 7:4
KSC Leipzig : RVW Naurod 7:5
RSV Sangershausen : RSV Reichenbach 5:7 
RV Kemnat : RVW Naurod 4:6
KSC Leipzig : RMC Stein 2 1:4 
RVW Naurod : RSV Sangershausen 3:6 
KSC Leipzig : RSV Reichenbach 3:5
RV Kemnat : RMC Stein 2 2:4
RVW Naurod : RSV Reichenbach 1:8 
RMC Stein 2 : RSV Sangershausen 2:2
RV Kemnat : KSC Leipzig  3:2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spiel um Platz 3

3. Vorrunde

RV Kemnat

:

4. Vorrunde

KSC Leipzig

 3:5

 

 

 

 

 

  Mannschaft Spiele Punkte  Tore Differenz
1. RMC Stein 2 5  10  19:13 6
2. RSV Reichenbach 5  9  23:19 4
3 RV Kemnat 5  9  18:15 3
4.  KSC Leipzig 5  6  19:22 -3
5 RVW Naurod 5  3  20:25 -5
6.  RSV Sangershausen 5  4  18:23 -5

 

Am 13. Oktober fand für Robert und Michi das Bayernpokal Finale in Stein  statt. Nachdem die beiden Cousins letztes Jahr in Kissing den Bayernpokal gewinnen konnten, hofften wir natürlich das #dieZweite diesen Sieg heute in der heimischen Halle wiederholen könne. Bevor es aber überhaupt sportlich zur Sache gehen konnte, gab es ein paar Probleme organisatorischer Natur. Beim eintreffen der Helfer, eine Stunde vor Spielbeginn stellten wir fest das unsere Halle am Neuwerker Weg schon durch eine Dartmeisterschaft belegt war. Gut das es befreundete Vereine in der Nähe gibt und auch gut das die Steiner Helfer, als eingespieltes Team sofort alles zusammen packten um spontan umzuziehen.

Nach dieser hektischen Einstimmung ging es dann aber auch schon mit der Vorrunde des Bayernpokal Finales los. Das erste Spiel hatten unsere beiden Steiner gegen die Mannschaft Kissing 3. Sehr souverän konnten die beiden mit einem 7:4 Sieg, 3 Punkte holen. Die Mannschaft vom RKB Gaustadt musste das Turnier leider absagen, alle Spiele dieser Mannschaft wurden mit 0:5 gewertet. Demnach blieb nur noch ein Vorrundenspiel für Robert und Michi und das war die Partie gegen den RVA Bechhofen 1. In einem sehr umkämpften Spiel konnten die Steiner Cousins dann aber einen 6:4 Sieg nach hause holen und sich damit als Gruppen erster für das Halbfinale qualifizieren.

Beim Halbfinale traten die beiden dann gegen den zweiten der Gruppe 2, vom RSV Kissing 2 an. Mit einem ungefährdeten 9:2 machten die zwei den Finaleinzug sicher. Dort trafen unsere Jungs dann auf Dauergegner Kissing 1. In der ersten Halbzeit standen beide Mannschaften gleichauf. Jeder Torschuss wurde durch einen Konter sofort ausgeglichen. Erst in der zweiten Halbzeit konnten Robert und Michi sich einen Vorsprung heraus arbeiten und gewannen dieses spannende Spiel mit 7:4.

Damit konnte #DieZweite den Bayernpokal Sieg vom letzten Jahr verteidigen und holten sich nochmal eine gehörige Motivationsspritze vor den Aufstiegsspielen am kommenden Wochenende in Neresheim.

 

Teilnehmende Mannschaften

 Gruppe 1
  Gruppe 2
RMC Stein 2 (Birkner / Mlady)   RSV Kissing 1 (Egarter / Kieferle)
RVA Bechhofen 1 (Klinger / Klinger)   RVC Steinwiesen 1 (Michel / Rehmet)
RKB Gaustadt (Fuchs / Alt)   RV 1889 Schweinfurt (Henz/ Schwarz)
RSV Kissing 3 (Keller / Brunner)   RSV Kissing 2 (Pongratz / Keller)

Vorrunde

Vorrundenspiele Gruppe 1   Vorrundenspiele Gruppe 2
RMC Stein 2 : RSV Kissing 3 7:4    RSV Kissing 1 : RSV Kissing 2

3:2 

RVA Bechhofen 1 : RKB Gaustadt 5:0    RVC Steinwiesen 1 : RV 1889 Schweinfurt 7:1 
RMC Stein 2 : RKB Gaustadt 5:0    RSV Kissing 1 : RV 1889 Schweinfurt 5:0 
RVA Bechhofen 1 : RSV Kissing 3 5:2    RVC Steinwiesen 1 : RSV Kissing 2 3:5
RKB Gaustadt : RSV Kissing 3 0:5    RV 1889 Schweinfurt : RSV Kissing 2 0:5 
RMC Stein 2 : RVA Bechhofen 1 6:4    RSV Kissing 1 : RVC Steinwiesen 1 9:2 

 

Vorrundenergebniss Gruppe 1   Vorrundenergebniss Gruppe 2
  Pkt. Tore Diff.     Pkt. Tore Diff.
RMC Stein 2 18:08  10    RSV Kissing 1  9   17:04   13
RVA Bechhofen 1 14:08   6   RSV Kissing 2  6   12:06     6 
RSV Kissing 3 11:12  -1    RVC Steinwiesen 1  3   12:15  -3 
RKB Gaustadt 00:15  -15    RV 1889 Schweinfurt  0   01:17 -16

Finale: 

Finalspiele
Spiel um Platz 7

4. Gruppe 1

RKB Gaustadt

 :

4. Gruppe 2

RV 1889 Schweinfurt

 0:5
Spiel um Platz 5

 3. Gruppe 1

RSV Kissing 3

 :

3. Gruppe 2

RVC Steinwiesen 1

 8:9
1. Halbfinale

 1. Gruppe 1

RMC Stein 2

:

 2. Gruppe 2

RSV Kissing 2

 9:2
2. Halbfinale

 1. Gruppe 2

RSV Kissing 1

 :

2. Gruppe 1

RVA Bechhofen 1

 8:2
Spiel um Platz 3

 Verlierer HF1

RSV Kissing 2

 :

 Verlierer HF2

RVA Bechhofen 1

 4:0
Finale

 Gewinner HF1

RMC Stein 2

 :

Gewinner HF2

RSV Kissing 1

 7:4 

 

Platzierung
1. RMC Stein 2
2. RSV Kissing 1
3. RSV Kissing 2
4. RVA Bechhofen 1
5. RVC Steinwiesen 1
6. RSV Kissing 3
7. RV 1889 Schweinfurt
8. RKB Gaustadt

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 13. Oktober fand in St. Gallen (Schweiz) der 7. Worldcup 2018 statt. Bernd und Gerhard treten für Deutschland an.

Kleine Worldcup Regelkunde:

In 2 Gruppen zu 5 Mannschaften wird bei der UCI Worldcup Serie immer eine Vorrunde und ein Finale gespielt.

Sind Mannschaften punktgleich, zählt die interne Tabelle dieser punktgleichen Mannschaften. Erst wenn auch dieser Vergleich zu Tor- und Punktgleichheit führt wird ein 4m-Schießen durchgeführt.

Bei den Spielen in der Finalrunde, bei den Plätzen 1-4 findet bei einem Unentschieden zuerst eine Verlängerung dann ein 4m-Schießen statt.

Bei den Spielen um Platz 5-10 findet bei Unentschieden sofort ein 4m-Schießen statt.

 

Die Worldcup Serie wird seit 2002 von der UCI jährlich in acht Turnieren ausgetragen. Für den Worldcup qualifizieren sich je drei Teams aus den vier besten Nationen und je zwei Teams von Rang fünf und Sechs, aus allen weiteren Ländern ist eine Mannschaft startberechtigt. Die Teilnehmenden Mannschaften spielen jeweils 4 der 8 Turniere und können dabei je nach Platzierung Punkte gewinnen. Die zehn Teams mit den meisten Punkten treten Ende des Jahres im Finale gegeneinander an.

Es wird immer eine Vorrunde mit je 5 Teams gespielt. Je nach Platzierung der Vorrunde gibt es dann die Finales.

Die erste Mannschaft des RMC Stein, mit Bernd und Gerhard Mlady, hat dieses Jahr erst an 2 Worldcup Turnieren teilgenommen. Mit 85 Punkten liegen sie damit aktuell auf Platz 7 der Worldcup Tabelle.

In der Vorrunde konnte sich die Steiner Mannschaft sehr souverän, mit einem 6:4 Sieg gegen die Schweizer Mannschaft vom VC Möhling durchsetzen. Auch gegen die Spielgemeinschaft Sulz/Dornbirn brachten die beiden Cousins einen klaren 5:1 Sieg nach hause. Gegen die Franzosen vom VC Dorlisheim gewann Stein 1 mit 6:2. Diese Serie wurde dann im Spiel gegen die Schweizer vom RS Altdorf unterbrochen. In diesem Spiel wollten die Bälle einfach nicht ins Tor und landeten stattdessen zu häufig am Pfosten. Mit einem knappen 3:4 mussten sich die beiden Steiner deswegen geschlagen geben.

Damit standen Bernd und Gerhard nach der Vorrunde auf Platz 2 der Tabelle und traten im Halbfinale gegen die erstplatzierten der Gruppe 2, vom RMV Pfungen an. Mit einem 7:3 Sieg in dieser Partie sicherten sich die beiden Steiner den Einzug ins Finale. Finalgegner war die zweite deutsche Mannschaft, der RSV Waldrems. Diese Mannschaft kennen Bernd und Gerhard aus der Bundesliga sehr gut. Mit 8:4 sicherten sich die beiden den Turniersieg und damit 50 Punkte in der Worldcup-Wertung.

 

 

 Gruppe 1   Gruppe 2
RMC Stein (Mlady / Mlady)   RMV Pfungen (Waibel / Waibel)
RS Altdorf 1 (Schneider / Looser)   RSV Waldrems (Schüle / Bootsmann)
SG Sulz/Dornbirn (Feurstein / Bachmann)   MO Svitavka (Hrdlicka sen. / Loskot)
VC Dorlisheim (Seyfried /Seyfried )   HZG Beringen (Damen / Dirkx)
VC Möhlin (Fischler / Graf)   VC Ruggell (Schöneberger / Schöneberger)

Vorrunde Worldcup

Vorrundenspiele Gruppe 1   Vorrundenspiele Gruppe 2
RMC Stein : VC Möhlin 6:4   RMV Pfungen : VC Ruggell 4:3
RS Altdorf 1 : SG Sulz/Dornbirn 1:1   RSV Waldrems : MO Svitavka 6:1
VC Dorlisheim : VC Möhlin 7:3   HZG Beringen : VC Ruggell 2:3
RMC Stein : SG Sulz/Dornbirn 5:1   RMV Pfungen : MO Svitavka 3:2
RS Altdorf 1 : VC Dorlisheim 5:4   RSV Waldrems : HZG Beringen 4:4
SG Sulz/Dornbirn : VC Möhlin 7:3   MO Svitavka : VC Ruggell 5:4
RMC Stein : VC Dorlisheim 6:2   RMV Pfungen : HZG Beringen 6:5
RS Altdorf 1 : VC Möhlin 5:2   RSV Waldrems : VC Ruggell 6:0
SG Sulz/Dornbirn : VC Dorlisheim 6:4   MO Svitavka : HZG Beringen 4:1
RMC Stein : RS Altdorf 1 3:4   RMV Pfungen : RSV Waldrems 10:4

 

Vorrundenergebniss Gruppe 1   Vorrundenergebniss Gruppe 2
  Pkt. Tore Diff.       Pkt. Tore Diff.
  RS Altdorf 1  10 15:10  5     RMV Pfungen   12  23:14  9
  RMC Stein  9  20:11  9     RSV Waldrems    7  20:15  5
  SG Sulz/Dornbirn  7  15:13  2     MO Svitavka    6  12:14  -2
  VC Dorlisheim  3  17:20  -3     VC Ruggell    3  10:17  -7
  VC Möhlin  0  12:25  -8     HZG Beringen    1  12:17  -5

 

Finalspiele
Spiel um Platz 9  

 5. Gruppe 1

  VC Möhlin

:

 5. Gruppe 2

HZG Beringen

 2:8
1. Halbfinale  

 1. Gruppe 1

RS Altdorf 1

:

 2. Gruppe 2

RSV Waldrems

 3:5
2. Halbfinale  

 1. Gruppe 2

RMV Pfungen

:

 2. Gruppe 1

RMC Stein

 3:7
Spiel um Platz 7  

 4. Gruppe 1

VC Dorlisheim

:

 4. Gruppe 2

VC Ruggell

 7:3
Spiel um Platz 5  

 3. Gruppe 1

SG Sulz/Dornbirn

:

 3. Gruppe 2

MO Svitavka

7:3 
Spiel um Platz 3  

 Verlierer HF 1

RS Altdorf 1

:

Verlierer HF 2

RMV Pfungen

3:5 
Spiel um Platz 1  

 Gewinner HF 1

RSV Waldrems

:

Gewinner HF 2

RMC Stein

4:8 

 

Am 03. Oktober fand für den RMC Stein mit Bernd und Gerhard Mlady in Bechhofen das zweite Final Five-Turnier 2018 statt. Im Final Five treten die besten fünf Teams aus der Bundesliga-Saison gegeneinander an und spielen um Punkte für die Qualifikation zur Weltmeisterschaft. Den aktuellen Stand der WM Punkte findet ihr hier.

Am heutige Final Five Turnier sind für die Mannschaften folgende Punkte zu holen:

1. Platz =  8 Punkte
2. Platz =  6 Punkte
3. Platz =  4 Punkte
4. Platz =  3 Punkte
5. Platz =  2 Punkte

 

 Teilnehmende Mannschaften
RMC Stein 1 (Mlady / Mlady)
RV Obernfeld 1 (Kopp / Kopp)
RSV Krofdorf (Götz / Wagner)
RV Obernfeld 2 (Krichbaum / Kopp)
RSV Waldrems 1 (Bootsmann / Schüle)

 

 

1. Final Five
RMC Stein : RSV Krofdorf  6:1 
RV Obernfeld 1 : RV Obernfeld 2  4:2
RSV Waldrems 1 : RSV Krofdorf  2:1
RMC Stein :  RV Obernfeld 2  8:2
RV Obernfeld 1 : RSV Waldrems 1  4:5
RV Obernfeld 2 : RSV Krofdorf  7:2
RMC Stein : RSV Waldrems 1  8:3
RV Obernfeld 1 : RSV Krofdorf  6:1
RV Obernfeld 2 : RSV Waldrems 1  3:4
RMC Stein : RV Obernfeld 1  4:2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle nach der Vorrunde:

Tabelle   Spiele     Pkt.     Tore     Differenz
1   RMC Stein 4 12 26 8 18
2   RSV Waldrems 1 4 9 13 15 -2
3   RV Obernfeld 1 4 6 16 : 12 4
4   RV Obernfeld 2 4 3 13 : 17 -4
5
  RSV Krofdorf 4 0 5 21  -16

 

 

 

 

 

 

 

 

Finalspiele
Spiel um Platz 3

3. Vorrunde

  RV Obernfeld 1

- 4. Vorrunde

  RV Obernfeld 2

 2:1
Spiel um Platz 1

1. Vorrunde

 RMC Stein

- 2. Vorrunde

 RSV Waldrems 1

 6:4

 

Platzierung
1.   RMC Stein
2.   RSV Waldrems 1
3.   RV Obernfeld 1
4.   RV Obernfeld 2
5.   RSV Krofdorf

Am 22. September fand für den RMC Stein mit Bernd und Gerhard Mlady in Düsseldorf das erste Final Five-Turnier 2018 statt. Im Final Five treten die besten fünf Teams aus der Bundesliga-Saison gegeneinander an und spielen um Punkte für die Qualifikation zur Weltmeisterschaft. Den aktuellen Stand der WM Punkte findet ihr hier.

 Aktuell liegen Obernfeld 1 und unsere Steiner in der WM- Wertung, mit 12 Punkten gleichauf. Für die Wertung zählen noch die Ergebnisse der beiden Final Five Veranstalltungen sowie die Deutschen Meisterschaften. Am heutige Final Five Turnier sind für die Mannschaften folgende Punkte zu holen:

1. Platz =  8 Punkte
2. Platz =  6 Punkte
3. Platz =  4 Punkte
4. Platz =  3 Punkte
5. Platz =  2 Punkte

 

 Teilnehmende Mannschaften
RMC Stein 1 (Mlady / Mlady)
RV Obernfeld 1 (Kopp / Kopp)
RSV Krofdorf (Götz / Wagner)
RV Obernfeld 2 (Krichbaum / Kopp)
RSV Waldrems 1 (Bootsmann / Schüle)

 Im ersten Spiel der Vorrunde trafen Bernd und Gerhard auf die Mannschaft aus Krofdorf. Schon nach einer Minute Spielzeit lagen die beiden Steiner mit 2:0 in Führung. Dann fiel durch eine Unachtsamkeit der Anschlusstreffer von Krofdorf, doch Bernd konnte einen Freistoß direkt am Raum der Krofdorfer verwandeln und den ursprünglichen Vorsprung von 2 Toren wieder herstellen. Am Ende verließen unsere Steiner das Feld mit einem 6:2 Sieg und den ersten 3 Punkten auf ihrem Vorrundenkonto.

Die zweite Begegnung gegen Obernfeld 2 lief dagegen ruhiger an. Zwar gingen die Cousins in Führung, Obernfeld schaffte aber schnell den 1:1 Ausgleich. Danach war Stein sehr konzentriert und schoss noch 3 Tore, ohne jedoch ein Gegentor zu kassieren. Damit endete das Spiel mit einem 4:1 Sieg.

Im Spiel gegen Waldrems 1, zeigten Bernd und Gerhard sehr deutlich ihre Klasse bei der Ausführung von Eckbällen. Das Endergebnis von 7:1 Toren wurde durch sagenhafte 5 Eckballtore der beiden Steiner erreicht.

Gegen Obernfeld 1 lieft es dann zu beginn eher schleppend. Auf die 1:0 Führung folgt sofort der Obernfelder Ausgleich zum 1:1. Dann konnte lange keine der beiden Mannschaften punkten bis die Steiner endlich das 2:1 erzielen konnten. Doch auch hier kam fast sofort der 2:2 Konter. Dann ging erstmals Obernfeld 1 in Führung. Unsere Cousins glichen aber in gleicher Manier sofort zum 3:3 aus. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit. Nach der Pause lief es dann besser und Stein konnte das 4:3 und zwei Minuten später das 5:3 erzielen. Mit einem Endstand von 6:3 beendeten die beiden diese Partie und sichten sich damit den Vorrundensieg. Damit waren sie für die Teilnahme am Spiel um Platz 1, gegen Waldrems qualifiziert.

 

1. Final Five
RMC Stein : RSV Krofdorf  6:2
RV Obernfeld 1 : RV Obernfeld 2  5:0
RSV Waldrems 1 : RSV Krofdorf  3:2
RMC Stein : RV Obernfeld 2  4:1
RV Obernfeld 1 : RSV Waldrems 1  3:5
RV Obernfeld 2 : RSV Krofdorf  1:1
RMC Stein : RSV Waldrems 1  7:1
RV Obernfeld 1 : RSV Krofdorf  3:1
RV Obernfeld 2 : RSV Waldrems 1  4:4
RMC Stein : RV Obernfeld 1  6:3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle nach der Vorrunde:

Tabelle   Spiele     Pkt.     Tore     Differenz
1 RMC Stein 1 4 12 23 : 7  16
2 RSV Waldrems 1 4 7 13 : 16  -3
3 RV Obernfeld 1 4 6 14  : 12  2
4 RV Obernfeld 2 4 2 6 : 14 -8
5
RSV Krofdorf 4 1 6  : 13 -7

 

 

 

 

 

 

 

Im Finale tragen unsere beiden Steiner Cousins dann auf die zweitplatzierten der Vorrunde vom RSV Waldrems 1. Auch hier gingen die beiden wieder mit 1:0 in Führung um kurz darauf den 1:1 Konter einstecken zu müssen. Doch konnten die beiden schnell ihre Führung mit einem 2:1 treffer wieder herstellen. Dieses Ergebnis nahmen die Steiner dann auch in die Halbzeitpause. Direkt nach dem Anpfiff glich Waldrems zum 2:2 aus. Der Schuss zum 3:2 rutschte dem Waldremser Torwart aus der Hand und landete zum Glück der Steiner im Tor. Am Ende gewann Stein das Spiel mit 5:2 Toren und gewann damit das 1. Final Five 2018.

Durch den 3. Platz von Obernfeld 1 konnten unsere Jungs ihren Punktevorsprung, der WM-Wertung auf 4 Punkte ausbauen. Das 2. Final Five findet am 3. Oktober in Bechhofen statt.

Finalspiele
Spiel um Platz 3

3. Vorrunde

RV Obernfeld 1

- 4. Vorrunde

 : RV Obernfeld 2

 6:4
Spiel um Platz 1

1. Vorrunde

RMC Stein 1

- 2. Vorrunde

 : RSV Waldrems 1

 5:2

 

Platzierung
1.   RMC Stein 1
2.   RSV Waldrems 1
3.   RV Obernfeld 1
4.   RV Obernfeld 2
5.   RSV Krofdorf

Am Samstag den 16. Juni fand in Esslingen der 6. und damit letzte Spieltag der 1. Radball Bundesliga 2018 statt.

Spielpläne:

6. Spieltag Radball 1. Bundesliga Gruppe II vs. III
RC Oberesslingen : RVI Ailingen 2:1
RMC Stein : RSV Waldrems 1 3:2
RV Gärtringen : RSV Waldrems 2 1:3
RVI Ailingen : RMC Stein 3:3
RC Oberesslingen : RSV Waldrems 2 3:3
RV Gärtringen : RSV Waldrems 1 0:7
RVI Ailingen : RSV Waldrems 2 4:5
RC Oberesslingen : RSV Waldrems 1 5:5
RV Gärtringen : RMC Stein 4:5
RVI Ailingen : RSV Waldrems 1 3:2
RC Oberesslingen : RMC Stein 5:4
6. Spieltag Radball 1. Bundesliga Gruppe IV vs. I
RSV Krofdorf : RV Obernfeld 1 1:1
RSC Schiefbahn : RC Iserlohn 4:5
RV Obernfeld 2 : RV Hechtsheim 1:3
RV Obernfeld 1 : RSC Schiefbahn 5:1
RSV Krofdorf : RV Hechtsheim 4:6
RV Obernfeld 2 : RC Iserlohn 2:2
RV Obernfeld 1 : RV Hechtsheim 4:0
RSV Krofdorf : RC Iserlohn 5:3
RV Obernfeld 2 : RSC Schiefbahn 4:2
RV Obernfeld 1 : RC Iserlohn 8:4
RSV Krofdorf : RSC Schiefbahn 3:5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Tabelle nach dem 6. Spieltag:

Tabelle   Spiele     Pkt.     Tore     Differenz
RV Obernfeld 1 22 57 126 : 44 82
RMC Stein 22 49 109 : 60 49
RV Obernfeld 2 22 38 76 : 71 5
RSV Waldrems 1 22 34 90 : 79 11
RSV Krofdorf 22 33 76 : 70 6
6 RV Iserlohn 22 30 82 : 90 -8
7
SC Schiefbahn 22 29 68 : 84 -16
8 RV Hechtsheim 22 25 67 : 87 -20
9 RVI Ailingen 22 24 70 : 81 -11
10 RSV Waldrems 2 22 21 51 : 87 -36
11 RC Oberesslingen 22 19 64 : 85 -21
12 RV Gärtringen 22 15 56 : 97 -41

 

UCE Hallenradsport Europameisterschaft in Wiesbaden

Am 1. und 2. Juni findet in Wiesbaden die erste Europameisterschaft im Hallenradsport statt. Bisher wurde ledigleich der Europacup ausgetragen aber keine Meisterschaft. Für Deutschland treten im Radball, Bernd und Gerhard an. Für den erstplazierten winken 3 Zusätzliche WM Punkte.

Livestream: http://radballnetzer.de/page/uec-hallenradsport-em-in-wiesbaden-livestream

 

Nationen
Deutschland (Mlady / Mlady)
Schweiz (Waibel / Waibel)
Österreich (Schnetzer / Bröll)
Tschechien (Hrdlicka sen. / Loskot)
Frankreich (Seyfried / HSeyfried)
 Belgien (Dirikx / Damen)


Vorrunde
 Deutschland :  Frankreich 4:0
 Österreich :  Belgien 7:1
 Schweiz :  Tschechien 3:3
 Deutschland :  Belgien 4:2
 Schweiz :  Frankreich 6:2
 Österreich :  Tschechien 11:1
 Belgien :  Frankreich 1:5
 Deutschland :  Tschechien 8:4
 Österreich :  Schweiz 7:2
 Tschechien :  Belgien 3:2
 Österreich :  Frankreich 7:3
 Deutschland :  Schweiz 8:4
 Tschechien :  Frankreich 3:2
 Schweiz :  Belgien 4:2
 Deutschland :  Österreich 3:5

 

Tabelle nach der Vorrunde:

Tabelle     Pkt.     Tore    
 Österreich 15 37  : 10
 Deutschland 12 27  : 15
 Schweiz 7 19  : 22
 Tschechien 7 14  : 26
 Frankreich 3 12  : 21
6  Belgien 0 06  : 19

 

 

 

 

 

 

Finalspiele
1. Halbfinale  

 1. Vorrunde

 Österreich

:

 4. Vorrunde

 Tschechien

 7:2
2. Halbfinale  

 2. Vorrunde

 Deutschland

:

3. Vorrunde

 Schweiz

 1:4
Spiel um Platz 3  

 Verlierer HF 1

 Tschechien

:

Verlierer HF 2

 Deutschland

 3:7
Spiel um Platz 1  

 Gewinner HF 1

 Österreich

:

Gewinner HF 2

 Schweiz

5:2

Am Samstag den 06. Mai fand in Waldrems der 5. Spieltag der 1. Radball Bundesliga statt.

Spielpläne:

5. Spieltag Radball 1. Bundesliga Gruppe II vs. IV
Stein : Waldrems 2 5:1
Krofdorf : Obernfeld 2 4:5
Obernfeld 1 : Waldrems 1 7:2
Obernfeld 2 : Stein 4:9
Obernfeld 1 : Waldrems 2 10:1
Krofdorf : Waldrems 1 1:1
Obernfeld 1 : Stein 4:4
Krofdorf : Waldrems 2 3:6
Obernfeld 2 : Waldrems 1 3:4
Krofdorf : Stein 5:3
Obernfeld 2 : Waldrems 2 3:0
5. Spieltag Radball 1. Bundesliga Gruppe III vs. I
 Schiefbahn :  Hechtsheim  4:4
 Oberesslingen :  Gärtringen  2:4
 Ailingen :  Iserlohn  2:2
 Gärtringen :  Schiefbahn  3:4
 Ailingen :  Hechtsheim  3:4
 Oberesslingen :  Iserlohn  5:4
 Ailingen :  Schiefbahn  5:3
 Oberesslingen :  Hechtsheim  2:5
 Gärtringen :  Iserlohn  2:3
 Oberesslingen :  Schiefbahn  4:5
 Gärtringen :  Hechtsheim  2:2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Tabelle nach dem 5. Spieltag:

Tabelle   Spiele     Pkt.     Tore     Differenz
RV Obernfeld 1 18 47 108 : 38 70
RMC Stein 18 42 94 : 46 48
RV Obernfeld 2 19 34 69 : 64 5
RSV Waldrems 1 18 30 74 : 68 6
RSV Krofdorf 18 29 63 : 55 8
6 RV Iserlohn 18 26 68 : 71 -3
7
SC Schiefbahn 18 26 56 : 67 -11
8 RVI Ailingen 18 20 59 : 69 -10
9 RV Hechtsheim 19 19 58 : 78 -20
10 RV Gärtringen 19 15 51 : 82 -31
11 RSV Waldrems 2 19 14 40 : 79 -39
12 RC Oberesslingen 18 11 49 : 72 -23

 

   
© ALLROUNDER