Am Samstag den 10. März fand der Heimspieltag von Bernd und Gerhard mit dem 3. Spieltag der 1. Radball Bundesliga statt.

Dieses Mal nicht in der Halle am Weihersberg, sondern auf gewohntem Trainingsboden in der Steiner Schulturnhalle fand der 3. Spieltag der 1. Radball Bundesliga statt. Schon im 9 Uhr morgens begannen die Vorbereitungen. Das Aufbauen der Tribüne, von Bierzeltgarnituren, dem Spielfeld, dem Cateringbereich und zahllosen Kleinigkeiten beherrschen die Steiner Fans und Vereinsmitglieder ja bereits aus dem Effeff. Auch die Tische unseres Cateringbereichs bogen sich fast unter der Last der zahllosen Kuchen, Semmeln, Salate und Getränke die helfende Hände zubereitet und dem Verein gestiftet hatten.

Bevor wir uns dem sportlichen Teil des Tages widmen, an dieser Stelle noch ein riesiges "DANKE" an alle freiwilligen (und unfreiwilligen) Helfer.

Danke an alle Auf- und Abbauer.
Danke an die Helfer im Catering und alle die Kuchen, Salate und andere Leckereien mitgebracht haben.
Danke an das Kampfgericht und die Schiedsrichter.
Danke an all die fairen Sportler.
Und einen besonderen Dank an unseren Schirmherrn, Bürgermeister Kurt Krömer

Neben den großen organisatorischen Leistungen der Vereinsmitglieder, die an diesem Tag knapp 200 Gäste in der Schulturnhalle begrüßten, trumpften Bernd und Gerhard an diesem Tag auch sportlich ordentlich auf.

Schon in der ersten Begegnung, mit der Mannschaft Waldrems 1 konnten die beiden einen sicheren 6:2 Sieg auf das Steiner Konto holen. Genauso sicher spielten die Cousins gegen den nächsten Gegner, Ailingen und gewannen mit 6:3 Toren.  Gegen Gärtringen veranstalteten die beiden dann einen wahren Torregen, ganz zum großen Jubel der anwesenden Fans. Mit 7:3 beendeten sie die Partie und holten sich damit die nächsten 3 Punkte. Mit dem letzten Spiel gegen Oberesslingen arbeiteten sich unsere Steiner Jungs noch weiter an Obernfeld 1 heran, die aktuell noch die Tabelle der 1. Bundesliga anführen.

Mit diesem erfolgreichen Heimspieltag machten Bernd und Gerhard wieder einen Tabellenplatz gut. Nach der Vorrunde trennen die nur noch 5 Punkte von der Tabellenspitze.

 

Spielpläne:

3. Spieltag Radball 1. Bundesliga Gruppe II vs. III
Ailingen : Oberesslingen  5:4
Waldrems 1 : Stein  2:6
Waldrems 2 : Gärtringen  5:5
Stein : Ailingen  6:3
Waldrems 2 : Oberesslingen  3:2
Waldrems 1 : Gärtringen  5:2
Waldrems 2 : Ailingen  2:2
Waldrems 1 : Oberesslingen  2:3
Stein : Gärtringen  7:3
Waldrems 1 : Ailingen  5:4
Stein : Oberesslingen  4:1
3. Spieltag Radball 1. Bundesliga Gruppe I vs. IV
Obernfeld 1 : Krofdorf  3:0
Iserlohn : Schiefbachn  4:2
Hechtsheim : Obernfeld 2  1:5
Schiefbahn : Obernfeld 1  0:8
Hechtsheim : Krofdorf  4:2
Iserlohn : Obernfeld 2  2:4
Hechtsheim : Obernfeld 1  2:6
Iserlohn : Krofdorf  4:9
Schiefbahn : Obernfeld 2  1:4
Iserlohn : Obernfeld 1  4:8
Schiefbahn : Krofdorf  4:3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Tabelle nach dem 3. Spieltag:

Tabelle   Spiele     Pkt.     Tore     Differenz
RV Obernfeld 1 11 31 69 : 24 45
RMC Stein 11 26 58 : 24 34
RSV Krofdorf 11 21 39 : 32 7
RRV Obernfeld 2 11 21 40 : 35 5
RSV Waldrems 1 11 18 47 : 42 5
6 SC Schiefbahn 11 16 30 : 39 -9
7
RV Iserlohn 11 15 43 : 49 -6
8 RV Gärtringen 11 11 34 : 48 -14
9 RSV Waldrems 2 11 11 25 : 42 -17
10 RVI Ailingen 11 9 37 : 52 -15
11 RV Hechtsheim 11 7 35 : 55 -20
12 RC Oberesslingen 11 4 27 : 42 -15

 

Am Samstag den 10. März fand der 3. Spieltag der 2. Radpolo Bundesliga in Wetzlar statt.

Abgerutscht von Platz 5 auf Platz 8 der Tabelle. Glücklich sind die beiden Radpolospielerinnen vom RMC darüber freilich nicht. Doch, erklärtes Ziel der beiden war es die Vorrunde erst einmal hinter sich zu bringen und sich anzusehen wie es um die Gegnerischen Mannschaften so steht. Das haben die beiden nun geschaft und mit 2 Punkten weniger als Platz 5 der Tabelle ist auch noch nicht aller Tage Abend.

Dennoch wäre an diesem 3. Spieltag der 2. Radpolo Bundesliga mehr drin gewesen. Nach einer Woche grippalem Infekt von verteidigerin Moni fehlte schon nach der ersten Halbzeit die Luft. Dank des Ausfalls von Methler 2, hatten die beiden nach dem unglücklichen 5:5 gegen Naurod 2, dann auch gleich das nächste Spiel gegen Methler 1. Ohne Kraft und Spritzigkeit hatten die beiden Steininnen den ex 1. Ligisten dann auch nichts entgegen zu setzen. Mit einem deprimierenden 4:11 gingen die beiden von der Fläche.

Auch gegen Wetzlar, nach 4 Spielen Pause ging dann nichts mehr. Wetzlar, die mit Alice Bottelberger als Ersatz antraten gewannen mit 9:2 Toren gegen unsere neue Polomannschaft.

Mit einer mageren Ausbeute von 4 Punkten beendeten die beiden den 3. Spieltag und damit die Vorrunde.

Für die Rückrunde werden die Karten nun neu gemischt, die beiden Spielerinnen sind auf jeden Fall top motiviert sich wieder in richtung Aufstiegsränge zu kämpfen.

Spielpläne & Ergebnisse:

2. Spieltag 2. Bundesliga  Gruppe II & III
Methler 1 : Wetzlar 2 2:3
Naurod 2 : Stein 5:5
Reideburg 2 : Methler 2 5:0
Stein : Methler 1 4:11
Reideburg 2 : Wetzlar 2 2:4
Naurod 2 : Methler 2 5:0
Reideburg 2 : Methler 1 2:6
Naurod 2 : Wetzlar 2 6:1
Stein : Methler 2 5:0
Naurod 2 : Methler 1 2:8
Stein : Wetzlar 2 2:9
Naurod 2 : Reideburg 2 3:4
2. Spieltag 2. Bundesliga  Gruppe I & IV
Seeheim 2 : Kostheim 3 5:4
Ginsheim 2 : Halle 2 5:0
Seeheim 1 : Halle 1 5:0
Seeheim 2 : Neidermehnen 5:0
Kostheim 3 : Halle 2 5:0
Ginsheim 2 : Halle 1 5:0
Seeheim 1 : Niedermehnen 5:0
Seeheim 2 : Halle 2 5:0
Kostheim 3 : Halle 1 5:0
Ginsheim 2 : Niedermehnen 5:0
Seeheim 1 : Halle 2 5:0
Seeheim 2 : Halle 1 5:0
Kostheim 3 : Niedermehnen 5:0
Seeheim 1 : Ginsheim 2 5:3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle nach dem 3. Spieltag:

Tabelle Spiele  Pkt. Tore     Differenz
 1  RVW Methler 1 12 33 94 : 39 55
 2  RSV Seeheim 2 12 30 72 : 43 29
 3  RSG Ginsheim 2 12 28 71 : 30 41
 4  RSV Seeheim 1 12 22 49 : 29 20
 5  RSV Kostheim 3 12 19 54 : 39 15
6 RKB Wetzlar 2 12 19 54 : 54 0
7
Reideburger SV 2 12 18 46 : 38 8
8 RMC Stein 12 17 53 : 57 -4
9 RV Halle 1 12 15 39 : 57 -18
10 RV Halle 2 12 12 33 : 54 -21
11 RVW Naurod 2 12 10 41 : 63 -22
12 RSG Niedermehnen 12 6 19 : 64 -45
13 RVW Methler 2 12 0 16 : 74 -58

 

 

 

 

Am Samstag den 03. März durfte unsere Radball Bayernliga Mannschaft in Burkunstadt an den Start. Doch leider wieder nicht in Originalbesetzung. Lars war zwar als moralische Unterstützung dabei, musste aber das Rad stehen lassen und konnte allein durch die Stoppuhr unterstützen. Für ihn sprang Lukas aus unserer Landesliga Mannschaft ein.

Im ersten Spiel der beiden merkte man schon das sie selten, bis gar nicht miteinander Trainieren. Beide taten was sie konnten, doch am Ende reichte es gegen die Mannschaft Kissing 4 nur zu einem knappen 2:3. Gegen Niedernberg lief es erst sehr gut, doch in einer kurzen Phase der Unaufmerksamkeit kassierten die beiden Steiner gleich zwei Tore der Niedernberger die letztlich zur Niederlage führten. Gegen Niedernberg 2  holten die beiden dann die ersten, wichtigen Punkte an diesem Spieltag. Mit einem souveränen 7:2 Sieg verließen die beiden die Fläche.

In den beiden letzten Spielen des Tages konnten die beiden dann doch noch 2 Punkte durch jeweils ein Unentschieden gegen Burkunstadt und Kissing 5 holen und stiegen damit vom 8. auf den 7. Tabellenrang.

Wir wünschen Lars gute Genesung und einen 6. Spieltag in Stammbesetzung.

 

Spielpläne & Ergebnisse:

5. Spieltag Bayernliga Gruppe II & IV
Burkunstadt 1 : Niedernberg 2 4:1
Stein 3 : Kissing 4 2:3
Kissing 5 : Niedernberg 1 3:3
Kissing 4 : Burkunstadt 1 6:7
Kissing 5 : Niedernberg 2 4:3
Stein 3 : Niedernberg 1 6:7
Kissing 5 : Burkunstadt 1 3:6
Stein 3 : Niedernberg 2 7:2
Kissing 4 : Niedernberg 1 4:5
Stein 3 : Burkunstadt 1 1:1
Kissing 4 : Niedernberg 2 9:4
Stein 3 : Kissing 5 2:2
5. Spieltag Bayernliga Gruppe III & I
 Steinwiesen 3 :  Steinwiesen 2  1:6
 Kissing 2 :  Gaustadt 1  7:1
 Kissing 3 :  Gaustand 2  8:2
 Ismaning 1 :  Steinwiesen 2  3:3
 Kissing 2 :  Steinwiesen 3  9:1
 Kissing 3 :  Gaustadt 1  6:4
 Ismaning 1 :  Gaustadt 2  8:1
 Kissing 2 :  Steinwiesen 2  2:2
 Kissing 3 :  Steinwiesen 3  5:0
 Ismaning 1 :  Gaustadt 1  2:3
 Kissing 2 :  Gaustadt 2  8:2
 Kissing 3 :  Steinwiesen 2  6:2
Ismaning 1   Steinwiesen 3  4:0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle nach dem 5. Spieltag:

Tabelle Spiele  Pkt.     Tore     Differenz
RSV Kissing 2 20 52 115 : 44 71
RSV Kissing 3 21 52 108 : 57 51
RVC Burgkunstadt 1 16 31 58 : 46 12
RKB Bamberg Gaustadt 1 16 28 69 : 58 11
RSV Kissing 4 20 26 73 : 72 1
6 RVC Steinwiesen 2 16 23 60 : 56 4
7 RMC Stein 3 20 23 69 : 70 -1
8 RSV Kissing 5 20 23 61 : 76 -15
9 SV Soli Ismaning 1 20 21 72 : 69 3
10 RVC Steinwiesen 3 17 16 40 : 68 -28
11 RKB Bamberg Gaustadt 2 17 17 51 : 75 -24
12 RV Niedernberg 1 15 12 43 : 67 -24
13 RV Niedernberg 2 16 5 44 : 105 -61

 

Am Samstag den 03. März fand der 3. Spieltag, der Steiner Zweiten in Bechhofen statt. Ziel war es die Spitzenposition in der Tabelle zu verteidigen und das haben die beiden Cousins souverän geschafft.

Bechhofen ist für unsere Zweite fast ein Heimspieltag, so reisten mit dem erfolgreichen Duo auch wieder die treuen Fans an um ihre Mannschaft zu bejubeln. Nach dem zweiten Spieltag standen die beiden schon mit 4 Punkten vor dem RVW Naurod auf Platz 1 der Tabelle. Im 3. und damit letzten Spieltag der Vorrunde wollten die beiden den 1. Rang halten und wenn möglich den Vorsprung vor dem zweiten noch ausbauen.

Gegen die beiden Klingers aus Bechhofen, konnte die Zweite im ersten Spielt auch ihre Siegesserie in der 2.Bundesliga Mitte fortsetzen. Mit einem 4:2 starteten die beiden Cousins, zur Freude der mitgereisten Zuschauer in den Tag.

Gegen die Mannschaft aus Bolanden wurde es mit einem 7:2 Sieg dann noch deutlicher. Auch im Tor reichsten Spiel des Tages gegen Goldbach mit einem 10:6 Sieg konnten unsere Steiner ihren Punktestand ausbauen.

In der Begegnung mit der Mannschaft aus Klein-Gerau mussten die beiden dann aber doch die erste Niederlage dieser Bundesliga Saison hinnehmen. Die beiden Steiner verschliefen die erste Halbzeit, lagen dann zurück und mussten in der zweiten Hälfte hinterherlaufen. Leider hat es am Ende nicht mehr für die perfekte Vorrunde gereicht. Trotzdem stehen die beiden nach diesem Spieltag, mit 6 Punkten Vorsprung weiterhin auf Platz 1 der Tabelle.

Der nächste Spieltag der beiden findet am 12. Mai in Leimen statt. Dann startet die Rückrunde der zweiten Bundesliga und die Verteidigung des ersten Tabellenplatzes der die direkte Teilnahme an den Aufstiegsspielen im Rahmen der deutschen Meisterschaften garantieren würde.

 

Spielpläne & Ergebnisse:

3. Spieltag 2. Bundesliga Mitte Gruppe VI & II
Bolanden : Klein-Gerau  2:4
Bechhofen : Stein 2  2:4
Leimen : Goldbach  2:9 
Stein 2 : Bolanden  7:2
Leimen : Klein-Gerau 3:10
Bechhofen : Goldbach  3:0
Leimen : Bolanden  1:4
Bechhofen : Klein-Gerau  3:5
Stein 2 : Goldbach 10:6
Bechhofen  : Bolanden  4:4
Stein 2 : Klein-Gerau  5:8
3. Spieltag 2. Bundesliga Mitte Gruppe III & I
Ginsheim : Krofdorf  3:1
Nordshausen : Iserlohn 2  2:3
Leeden : Naurod  4:1
Iserlohn 2 : Ginsheim   3:1
Leeden : Krofdorf  6:2 
Nordshausen : Naurod  0:4
Leeden : Ginsheim  6:3
Nordshausen : Krofdorf  1:0
Iserlohn 2 : Naurod  5:9
Nordshausen : Ginsheim  8:3
Iserlohn 2 : Krofdorf  4:1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle nach dem 3. Spieltag:

Tabelle   Spiele     Pkt.     Tore     Differenz
RMC Stein 2 11 30 62  : 35 27
RSV Leeden 11 24 45  : 30 15
RVW Naurod 11 23 46  : 33 13
RMSV Klein-Gerau 11 21 45  : 32 13
SV Nordshausen 11 20 35  : 29 6
6 RVA Bechhofen 11 16 38  : 36 2
7
RC Iserlohn 2 11 15 43  : 51 -8
8 RV Bolanden 11 13 29  : 36 -7
9 RSG Ginsheim 11 12 39  : 43 -4
10 RV Goldbach 11 10 43  : 45 -2
11 RSV Krofdorf 11 4 18  : 31 -13
12 RSV Leimen 11 1 21  : 63 -42

Am Samstag den 24. Februar findet in Mainz-Kostheim das 1/2 Finale der Deutschlandpokal Runde im Radpolo statt. Für den RMC sind dort Tini und Moni am Start.

Die vier besten Mannschaften des 1/2 Finales qualifizieren sich für das Finale am 17. März. Leider fiel die Mannschaft Kostheim 1 an diesem Spieltag krankheitsbedingt aus sodass Tini und Moni nur 4 Spiele zu bestreiten hatten. 

Im ersten Spiel gegen 2. Liga Mitstreiter Kostheim 3 fanden die beiden Steinerinnen noch nicht ins Spiel. Zu viel Nervosität lies die Pässe nicht präzise genug ankommen was zu mehreren Kontertoren für Kostheim führte. Auch im Abschluss lief es noch nicht so rund. Die meisten Schüsse kamen zu hoch oder verfehlten das Tor. Das 5:5 Endergebnis war nach dieser Leistung zwar nicht schlecht aber es wäre durchaus noch mehr drin gewesen.

Im zweiten Spiel gegen Erstligisten Wetzlar verpassten die beiden Steinerinnen dann den Einstieg. In der ersten Halbzeit kassierten die beiden durch Unachtsamkeit in der Verteidigung mehrere Tore. Diesen Rückstand konnten die beiden dann nicht mehr aufholen. Doch wurde er in der zweiten Halbzeit auch nicht mehr größer. Durch die Umstellung der Verteidigung auf eine offensivere Spielweise konnten Tini und Moni das Ergebnis stabil halten und bekamen nicht noch mehr Tore von den Routiners aus Wetzlar. 

Gegen Kostheim 2 dagegen waren die beiden dann von der ersten Sekunde an voll da. Selbst bei Elite- Neuling Tini war kaum Nervosiät zu erkennen. In einem sehr ausgeglichenen Spiel gegen den dritten der 1. Bundesliga, spielten die beiden Steinerinnen sicher und konnten die Fehler der Gegnerinnen optimal nutzen. In einem spannenden Spiel erzielten die beiden kurz vor dem Abpfiff das 6:5 und sicherten sich damit schon den Einzug ins Deutschland Pokal Finale. 

Gegen Ginsheim 2 ging es dann schon um nichts mehr. In einem sehr schönen und ausgeglichenen Spiel erzielten die Steinerinnen dann ein 6:6 Unentschieden. Auch in dieser Begegnung wäre mehr drin gewesen doch fehlte am Ende dann ein wenig die Kraft. Das war vorallem an den sehr unplatziert es Schüssen dieser Begegnung zu merken. Vorallem das leere Tor wollte einfach nicht getroffen werden. 

Dennoch können beide mit diesem Ergebnis sowie der Qualifikation zum Finale des Deutschland Pokals durchaus zufrieden sein. In ihrem ersten gemeinsamen Jahr hatten beide nicht damit gerechnet so weit zu kommen. 

 

Spielplan und Ergebnisse:

1/2 Deutschlandpokal
 Kostheim 2 :  Kostheim 3  7:6
 Wetzlar :  Ginsheim 2  5:4
 Stein :  Kostheim 3  5:5
 Kostheim 2 :  Ginsheim 2  12:3
 Wetzlar :  Stein  7:4
 Ginsheim 2 :  Kostheim 3  6:4 
 Kostheim 2 :  Stein  5:6 
 Wetzlar :  Kostheim 3  9:3
 Ginsheim 2 :  Stein  6:6
 Kostheim 2 :  Wetzlar  3:1

Tabelle:

Tabelle   Spiele     Pkt.     Tore     Differenz
Kostheim 2 4 9 27 : 16 11
Wetzlar 4 9 22 : 13 9
Stein 4 5 20 : 23 -3
Ginsheim 2 4 4 19 : 27 -8
Kostheim 4 1 18 : 27 -9

 

Am 24. und 25. Februar fanden die Bayerischen Meisterschaften der U19 2018 in Niedernberg statt.

Für Stein 1 traten Domi und Kevin an. Stein 2 wurde von Thomas und Ricardo vertreten.

Die Bayerische Meisterschaft wird an zwei aufeinander folgenden Tagen ausgetragen. Am ersten Tag wird eine Vorrunde, jeder gegen jeden gespielt. Am zweiten Tag finden die Finalspiele statt.

Gleich im ersten Spiel der Vorrunde ging es an das interne Duell unserer Mannschaften. Mit einem klaren 5:2 Sieg gegen die zweite Steiner U19 Mannschaft sicherten sich Kevin und Domi die ersten 3 Punkte der Vorrunde.

Die ersten Punkte brachten danach Thomas und Ricardo mit einem 4:2 Sieg gegen Steinwiesen 1 auf ihr Konto. Gegen Augsburg 2 konnten die beiden dann auch einen klaren 6:2 Sieg einfahren.

Stein 1 konnte danach die Mannschaft Augsburg 2 mit einem klaren 7:2 besiegen und auch gegen Steinwiesen 1 holten sie sich einen sicheren 7:1 Sieg.

Danach ging es für beide Mannschaften noch gegen, Angstgegner Augsburg 1 auf die Fläche. Durch die nervliche Anspannung konnten beide Mannschaften keinen Punkt mehr holen und ordneten sich nach der Vorrunde auf Platz 2 und Platz 3 der Tabelle ein.

Am zweiten Tag der Bayerischen Meisterschaften traten unsere U19 Mannschaften dann zur Finalveranstaltung an.

Zuerst mussten Kevin und Domi im 1. Viertelfinale gegen den 5. Platz der Vorrunde, Augsburg 2 aufs Feld. Mit einem klaren 7:0 Sieg qualifizierten sich die beiden dann für das Halbfinale.

Auch Stein 2 konnte im Viertelfinale gegen den 4. der Vorrunde aus Steinwiesen einen souveränen 6:1 Sieg einfahren und sich für das Halbfinale qualifizieren.

Das Halbfinale fand dann zwischen den beiden Steiner Mannschaften statt und bestätigte das Vorrundeinergebnis mit einem 6:1 Sieg von Stein 1. Dadurch qualifizierten sich Domi und Kevin für das Finale. Ricardo und Thomas dagegen mussten im Spiel um Platz 3, nochmals gegen Steinwiesen auf die Fläche.

Mit einem 4:2 Sieg holte sich Stein 2 dann Bronze gegen Steinwiesen.

Im Finale gegen Augsburg konnten sich Domi und Kevin dann leider nicht mehr gegen Augsburg 1 durchsetzen und holte den Vizemeistertitel nach Stein.

Herzlichen Glückwunsch an beide Mannschaften!

Vorrundenspiele 24.02.2018
Stein 1 :  Stein 2 5:2 
 Augsburg 1 :  Augsburg 2 9:1
 Steinwiesen 1 :  Stein 2 2:4 
 Stein 1 :  Augsburg 2 7:2 
 Augsburg 1 :  Steinwiesen 1 9:0 
 Augsburg 2  Stein 2 2:6 
 Stein 1 :  Steinwiesen 1 7:1 
 Augsburg 1  Stein 2 6:3 
 Augsburg 2 :  Steinwiesen 1 3:6 
 Stein 1 :  Augsburg 1 1:5 

 

Vorrundenergebnis
    Pkt. Tore Diff.
1  Augsburg 1  12 27:9   18
2  Stein 1  9 20:10   10
3  Stein 2 6 15:15   0
4  Steinwiesen 1 10:21   -11
5  Augsburg 2  0 8:28   -20

 

Finalspiele 25.02.2018
1. Viertelfinale
   Stein 1  :    Augsburg 2  7:0
2. Viertelfinale
   Stein 2  :    Steinwiesen 1  6:1
3. Viertelfinale
   Augsburg 2  :   Steinwiesen 1  3:5
1. Halbfinale
   Augsburg 1 :   Steinwiesen 1  6:1
2. Halbfinale
   Stein 1 :   Stein 2  6:1
Spiel um Platz 3
 Steinwiesen 1 :  Stein 2  2:4
Finale
 Augsburg 1 :  Stein 1  5:2

 

 

Am 24. und 25. Februar fanden in Niedernberg die Bayerischen Meisterschaften 2018 statt.

In der Eliteklasse trat unsere Zweite an um ihren Titel zu verteidigen. Die Bayerische Meisterschaft wird an zwei aufeinander folgenden Tagen ausgetragen. Am ersten Tag wird eine Vorrunde, jeder gegen jeden gespielt. Am zweiten Tag finden die Finalspiele statt.

Am Samstag, startete die Vorrunde für unsere Titelverteidiger vom RMC schon mit einem sehr gelungenen Spiel gegen Bechhofen 1. Mit dem 6:3 Sieg legte die Steiner Zweite den Grundstein für eine erfolgreiche Vorrunde. Auch gegen Goldbach 1 lief es wie am Schnürchen, mit 7:1 gingen die beiden Cousins vom Platz.

Gegen Steinwiesen 1 dagegen lief es in der ersten Halbzeit überhaupt nicht rund. Mit einem ernüchternden 0:3 Rückstand ging Stein nach 7 Minuten in die Pause. In der Halbzeitpause sammelten sich die beiden Routiniers aber wieder und konnten in der zweiten Hälfte des Spiels das Ruder doch noch herumreißen. Der Kasten der Zweiten, konnte von Torwart Robert über die kompletten 7 Minuten sauber gehalten werden und die beiden Steiner schossen noch 4 Tore um mit einem 4:3 Sieg vom Platz zu gehen.

Damit hatten die beiden mal wieder bewiesen das "Rückstand aufholen" ihre große Stärke ist. Das zeigte sich dann auch im nächsten Spiel gegen Pongratz und Keller von Kissing 2. Wieder lagen die beiden Cousins zur Halbzeit hinten, wenn auch nicht so dramatisch wie gegen Steinwiesen. Doch auch in diesem Spiel konnten die beiden den Rückstand aufholen und verabschiedeten sich mit einem knappen 5:4 Sieg aus dieser Begegnung.

Gegen Kissing 1 schafften die beiden es dann aber wieder souverän zu starten und beendeten mit einem 8:4 Sieg, ungeschlagen die Vorrunde.

Am Sonntag stand dann auch für unsere Zweite die Final runde auf dem Plan. Halbfinalgegner war der 4. Platz der Vorrunde mit Bechhofen 1. Schon in der ersten Hälfte des Spiels gingen die beiden Steiner mit 2:0 in Führung. Bechhofen hingegen bekam eine gelbe Karte. Nach der Halbzeitpause konnten Robert und Michi dann gleich noch das 3:0 unterbringen. Nun hieß es dieses Ergebnis über die Zeit zu bringen. Eine Minute vor Schluss konnte dann Bechhofen doch noch den 3:1 Anschlusstreffer erzielen. Mit diesem Ergebnis beendeten die Steiner dann das Halbfinale und qualifizierten sich für das Finalspiel gegen Steinwiesen 1. 

Im Finale sollte sich dann auch der Krimi aus der Vorrunde wiederholen. Zwar gingen die Cousins nicht wieder in den Rückstand, dennoch war es eine sehr ausgeglichene Partie. Kurz vor Ende gab es dann noch für Robert und Peter eine gelbe Karte. es ist anzunehmen das die beiden mit der Entscheidung des unparteiischen nicht zufrieden waren. Mit einem 3:3 endete die Reguläre Spielzeit und es musste in die Verlängerung gehen. Das kannten wir von unserer zweiten Mannschaft aber auch nie anders. Ein "einfaches" Gewinnen im Finale der Bayerischen Meisterschaft hat es für diese Mannschaft, soweit ich mich erinnern kann noch nie gegeben.

Nach zwei Minuten in der Verlängerung gelang Michi dann der 4:3 Treffer. Das hätte gereicht, doch kurz vor Schluss konnten die beiden Cousins noch das 5:3 machen und damit ihre Titelverteidigung mit zwei Toren Vorsprung bestätigen.

Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und die Trainer um 7. Bayerischen Meister Titel der Eliteklasse!

 Teilnehmende Mannschaften
  RMC Stein 2 (Mlady / Birkner)
  RSV Kissing 1 (Egarter / Kieferle)
  RVC Steinwiesen 1 (Michel / Rehmet)
  RV Adler Bechhofen 1 (Klinger / Klinger)
  RV Goldbach 1 (Endemann / Heeg)
  RSV Kissing 2 (Pongratz / Keller)

 

Vorrundenspiele 24.02.2018
 Niedernberg 1 :  Kissing 2 2:11 
 Stein 2 :  Bechhofen 1 6:3 
 Steinwiesen 1 :  Goldbach 1 4:3 
 Kissing 1 :  Bechhofen 1 0:4
 Steinwiesen 1 :  Kissing 2  4:5
 Stein 2 :  Goldbach 1 7:1 
 Bechhofen 1 :  Kissing 2 1:0 
 Kissing 1 :  Goldbach 1 2:6 
 Stein 2 :  Steinwiesen 1 4:3 
 Bechhofen 1 :  Goldbach 1 4:0 
 Stein 2 :  Kissing 2 5:4 
 Kissing 1 :  Steinwiesen 1 3:9 
 Goldbach 1 :  Kissing 2 2:5
 Steinwiesen 1 :  Bechhofen 1 3:0 
 Kissing 1 :  Stein 2 4:8 

 

Vorrundenergebniss
  Pkt. Tore Diff.
1  Stein 2 15   30:15   15 
2  Kissing 2 9   25:14   11
3  Steinwiesen 1  9    23:15   8
4  Bechhofen 1  9  12:9  3
5  Goldbach 1  3   12:22  -10
6  Niedernberg 1 0  11:38 -27

 

Finalspiele 25.02.2018
1. Spiel um Platz 5

   Platz 5 Vorrunde

 Goldbach 1

 :

   Platz 6 Vorrunde

Niedernberg 1

 5:2
1. Halbfinale  

   Platz 1 Vorrunde

Stein 2

 :

   Platz 4 Vorrunde

 Bechhofen 1

3:1
2. Halbfinale  

   Platz 2 Vorrunde

Kissing 2

 :

   Platz 3 Vorrunde

Steinwiesen 1

4:6
2. Spiel um Platz 5 

Platz 5 Vorrunde

 Goldbach 1

 :

Platz 6 Vorrunde

Niedernberg 1

 3:4
Spiel um Platz 3  

   Verlierer 1. HF

Bechhofen 1

:

  Verlierer 2. HF

Kissing 2

5:3
Spiel um Platz 1  

   Sieger 1. HF

Stein 2

:

  Sieger 2. HF

Steinwiesen 1

5:3

 

 

Am Samstag den 24. Februar findet in Backnang- Waldrems, der 2. Spieltag der 1. Radball Bundesliga statt. Nach dem eher verhaltenen Start von Bernd und Gerhard am ersten Spieltag der Bundesligasaisson mussten am 2. Spieltag endlich Punkte auf das Steiner Konto. 

Doch schon im Spiel gegen Waldrems 2 merkte man den beiden an das sie noch nicht in die Saisson gefunden hatten. Beide Spieler unseres Radball Nationalteams sind aktuell sehr mit ihrem Beruf bzw. Studium beschäftigt sodass beide noch nicht 100% Focus auf Radball legen können. Gerhard ist gerade dabei seine Masterarbeit zu schreiben und muss daher viel Zeit und Kraft in sein Studium investieren und Bernd hat neben seinem 40 Stunden Job noch eine Weiterbildung in Abendschule/ Fernstudium begonnen. Doch trotzdem brachten die beiden in dem Spiel gegen Waldrems 2, mit einem 6:4 Sieg 3 Punkte auf ihr Konto.

Gegen die neu formierte Mannschaft Obernfeld 2 mit Manuel Kopp und Jens Krichbaum lief es dann auch schon wieder geschmeidiger für die beiden Cousins. Mit einem klaren 8:0 holten sich die beiden den nächsten Sieg.

In der nächsten Begegnung trafen die beiden dann auf die, auch neue Mannschaft Obernfeld 1 mit Raphael Kopp und Andre Kopp. Mit einem 3:3 remis holten die beiden Steiner wiederum 1 Punkt, allerdings hätten sie diese Begegnung auch gewinnen können. 

Gegen Krofdorf konnten die beiden dann einen Souveränen 8:2 Sieg einfahren und stiegen damit von Platz 8 der Tabelle auf den 3. Platz. 

Der nächste Spieltag der beiden findet am 10. März in Stein, in der Schulturnhalle am Neuwerker Weg statt. 

 

Spielpläne:

2. Spieltag Radball 1. Bundesliga Gruppe IV vs. II
Waldrems 2 : Stein  4:6
Obernfeld 2 : Krofdorf  2:3
Waldrems 1 : Obernfeld 1  3:7
Stein : Obernfeld 2  8:0
Waldrems 2 : Obernfeld 1  0:5
Waldrems 1 : Krofdorf  2:4
Stein : Obernfeld 1  3:3
Waldrems 2 : Krofdorf  1:4
Waldrems 1 : Obernfeld 2  5:4
Stein : Krofdorf  8:2
Waldrems : Obernfeld 2  0:5
2. Spieltag Radball 1. Bundesliga Gruppe III vs. I
Hechtsheim : Schiefbahn  4:4
Gärtringen : Oberesslingen  2:1
Iserlohn : Ailingen  6:6
Schiefbahn : Gärtringen  3:5
Hechtsheim : Ailingen  3:4
Iserlohn : Oberesslingen  4:4
Schiefbahn : Ailingen  5:2
Hechtsheim : Oberesslingen  6:3
Iserlohn : Gärtringen  4:2
Schiefbahn : Oberesslingen  4:3
Hechtsheim : Gärtringen  4:6

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle nach dem 2. Spieltag:

 

Tabelle   Spiele     Pkt.     Tore     Differenz
RV Obernfeld 1 7 19 44 : 18 26
RSV Krofdorf 7 18 25 : 17 8
RMC Stein 7 14 35 : 15 20
RSC Schiefbahn 7 13 23 : 20 3
RSV Waldrems 1 7 12 33 : 27 6
6 RV Iserlohn 7 12 29 : 26 3
7
RV Obernfeld 2 8 12 27 : 31 -4
8 RV Gärtringen 8 10 24 : 31 -7
9 RSV Waldrems 2 8 6 15 : 33 -8
10 RVI Ailingen 7 5 23 : 35 -12
11 RV Hechtsheim 8 4 28 : 42 -14
12 RC Oberesslingen 7 1 17 : 28 -11

 

Am Sonntag den 18. Februar fand in Ginsheim der 4. Spieltag der U15 Hessenliga im Radpolo statt. Für den RMC waren Romy und Saskia angetreten. Durch den verpassten 2. Spieltag lag die Mannschaft nur auf dem 6. Tabellenrang. An diesem 4. und letzten Spieltag der Saison mussten also nochmal Punkte auf das Steiner Konto kommen.

Gleich das erste Spiel des Tages gegen Spitzenreiter Gärtringen 1 mussten sich die beiden U15 Mädels aber mit einem ernüchternden 0:5 geschlagen geben. Beide waren in diesem Spiel noch nicht richtig wach und verloren wegen unnötiger Fehler dieses Spiel.

In einer Pause von 5 Spielen hatten die beiden dann aber Zeit wach zu werden. Sabine, Saskias Mutter die als Trainerin mitgefahren war, machte den Mädels dann ordentlich Beine. Das zeigte dann auch im nächsten Spiel Wirkung. Gegen Ginsheim 2 konnten die beiden dann einen 5:2 Sieg und damit 3 Punkte für Stein einfahren. 

Auch gegen Ginsheim 1 gewannen die beiden Steinerinnen souverän mit 5:2. Fast perfekt machten es die beiden dann gegen die Mannschaft Wetzlar 2 mit einem 4:2 Sieg.

Das Verlorene Spiel gegen Gärtringen 1 kostete den beiden Steinerinnen dann leider den zweiten Platzz und sie mussten sich mit Platz 4 der Abschlusstabelle zufrieden geben.

4. Spieltag U15 Hessenliga
Gärtringen 1 : Stein 5:0
Gärtringen 2 : Darmstadt 0:5
Ginsheim 1 : Wetzlar 2 5:2
Ginsheim 2 : Wetzlar 1 3:1
Gärtringen 1 : Darmstadt 5:2
Gärtringen 2 : Wetzlar 2 0:5
Ginsheim 2 : Stein 2:5
Ginsheim 1 : Wetzlar 1 1:2
Gärtringen 1 : Wetzlar 2 10:0
Ginsheim 2 : Darmstadt 1:6
Ginsheim 1 : Stein 2:5
Gärtringen 2 : Wetzlar 1 0:5
Ginsheim 1 : Darmstadt 3:3
Wetzlar 2 : Stein 2:4

 

 

 

Tabelle     Pkt.     Tore     Differenz
Gärtringen 1 42 98 : 12  86
Wetzlar 1 22 32 : 42 -10
Ginsheim 2 20 32 : 48 -16
RMC Stein  19 43 : 45  -2
Ginsheim 1 17 48 : 44   4
6 Gärtringen 2 15 25 : 54 -29
7 Darmstadt 14 29 : 50 -21
8 Wetzlar 2 12 28 : 50 -22

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
© ALLROUNDER