Am Samstag den 17. Februar fand der 2. Spieltag unserer "Zweiten" mit Robert und Michael in der 2. Bundesliga Mitte in Naurod-Wiesbaden statt. Endlich auch mit den gerade eingetroffenen neuen Trikots der Mannschaft, passend zu den Rädern in grau-grün.

Gleich im ersten Spiel des Tages mussten die Cousins auf die Fläche und traten gegen die Mannschaft aus Leimen an. In der ersten Halbzeit gingen die beiden Steiner mit 2:0 in eine souveräne Führung und gewannen die Partie am Ende mit 5:0.

Gegen die Heimmannschaft aus Naurod kam unsere "Zweite" dann nicht richtig in die Gänge. Schon nach 5 Sekunden kassierten die beiden das 0:1. Den Rückstand von einem Tor konnten sie dann bis zur 5 Spielminute der zweiten Halbzeit auch  nicht aufholen. Zwei Minuten vor Abpfiff erzielen Robert und Michi dann aber den lang ersehnten Ausgleich zum 4:4. Durch einen schnellen Angriff aus der Verteidigungsposition heraus schossen die beiden dann noch das 5:4 und gewannen damit knapp.

Im dritten Spiel ging es gegen die Mannschaft von Ginsheim aufs Feld. Auch hier verpassten die Cousins wieder den Einstieg. Zur Halbzeit lag die Zweite mit 1:3 hinten. Doch in der zweiten Halbzeit wachten die beiden auf und konnten die, in der ersten Halbzeit gesparte Kraft verwenden um das Ergebnis zu drehen und mit einem 5:3 Sieg vom Feld zu gehen. 

Auch im letzten Spielt der Zweiten an diesem Spieltag gegen die Mannschaft aus Krofdorf, laden die Cousins zum ende der ersten Hälfte mit einem Tor hinten. In der zweiten Halbzeit glückte dann aber erst der Anschlusstreffer und dann kurz vor Schluss noch die Führung durch einen verwandelten 4 Meter.

Damit beendet die Zweite auch diesen Spieltag ungeschlagen und verbleibt an der Tabellenspitze.   

Spielpläne & Ergebnisse:

2. Spieltag 2. Bundesliga Mitte Gruppe VI & II
Leimen : Stein 2  0:5
Naurod : Krofdorf  4:3
Bechhofen : Ginsheim  2:1
Stein 2 : Naurod  5:4
Leimen : Ginsheim  3:5
Bechhofen : Krofdorf  4:3
Stein 2 : Ginsheim  5:3
Leimen : Krofdorf  3:3
Bechhofen : Naurod  3:5
Stein 2 : Krofdorf  3:2
Leimen : Naurod  3:6
2. Spieltag 2. Bundesliga Mitte Gruppe III & I
Leeden : Iserlohn 2  6:4
Goldbach : Klein-Gerau  3:4
Nordshausen : Bolanden  2:2
Iserlohn 2 : Goldbach  4:7
Leeden : Bolanden  3:2
Nordshausen : Klein-Gerau  2:2
Iserlohn 2 : Bolanden  1:3
Leeden : Klein-Gerau  4:1
Nordshausen : Goldbach  3:2
Iserlohn 2 : Klein-Gerau  5:4
Leeden : Goldbach  2:6

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle nach dem 2. Spieltag:

Tabelle Spiele  Pkt.  Tore     Differenz
 1  RMC Stein 2 7 21 36  : 18 18
 2  RVW Naurod 8 17 32  : 24 8
 3  RSV Leeden 8 15 29  : 24 5
 4  SV Nordshausen 7 14 24  : 19 5
 5  RVA Bechhofen 7 12 26  : 23 3
6 RSG Ginsheim 7 9 29  : 25 4
7
RMSV Klein-Gerau 7 9 18  : 19 -1
8 RV Bolanden 7 9 17  : 20 -3
9 RV Goldbach 8 7 29  : 30 -1
10 RC Iserlohn 2 7 6 28  : 38 -10
11 RSV Krofdorf 7 4 14  : 17 -3
12 RSV Leimen 8 1 15  : 40 -25

 

Am 10. Februar fand in Mindelheim der 4. Spieltag der Radball Landesliga statt. Für Stein 4 spielten Lukas und Felix, Stein 5 waren Dennis und Max und außer Konkurrenz trat die U19 von Stein mit Kevin und Domi an. 

Für die Mannschaft Stein 4 mit Lukas und Felix hätte dieser Spieltag kaum besser laufen können. Die beiden spielten sich, trotz fehlendem gemeinsamen Trainings vom zweiten auf den ersten Tabellenplatz vor. Mit einem Sieg (4:2) gegen die Vereinskollegen Dennis und Max legten sie den Grundstein für einen erfolgreichen Tag. Auch gegen die Mannschaft Mindelheim 2 siegten die beiden Steiner souverän mit 7:3. Gegen die Trainingspartner von der Soli Nürnberg taten sich die beiden dann zwar schon etwas schwerer, doch konnten sie die Routiniers mit 3:1 schlagen und weitere 3 Punkte holen. Das gleiche Ergebnis erreichen die beiden gegen die Mannschaft Mindelheim 1 und auch gegen die außer Konkurrenz angetretene Steiner U19 Mannschaft siegten sie sicher mit 5:3.

Mit diesem perfekten Spieltag sicherten sich die beiden erstmals den 1. Platz in der Tabelle vor Kissing 7.

Für die Landesliga Neulinge Dennis und Max lief es dagegen weniger rund. Nach dem verlorenen Spiel gegen Stein 4, mussten sich die beiden auch gegen Mindelheim 1 knapp mit einem 3:4 geschlagen geben. Gegen Mindelheim 2, den Tabellenletzen verloren die beiden dann hoch mit 2:7. Dafür gelang ihnen gegen die Trainingspartner von der Steiner U19 Mannschaft ein Sieg mit 3:2 Toren. Dieser Sieg hat die beiden dann auch aufgeweckt. Gegen Nürnberg holten die beiden dann noch einen Punkt mit einem 3:3 unentschieden.

Die Steiner U19 Mannschaft mit Kevin und Domi, die außer Konkurrenz in der Landesliga mitspielen holte sich im ersten Spiel gleich einen Punkt gegen Mindelheim 2 mit einem 3:3 remis. Gegen Nürnberg verloren die beiden aber mit einem deutlichen 1:6. Mit dem gleichen Ergebnis endete auch die Partie gegen Mindelheim 1. Auch gegen die Trainingspartner von Stein 5 und Stein 4 mussten sie sich die beiden U19 Spieler geschlagen geben. Damit rutschten die beiden in der Tabelle hinter ihre Vereinskollegen von Stein 5 auf den 10. Tabellenrang.

4. Spieltag Radball Landesliga Gruppe III vs. IV
Mindelheim 1 : Nürnberg 2:6
Stein 5 : Stein 4 2:4
Stein U19 : Mindelheim 2 3:3
Stein 5 : Mindelheim 1 3:4
Stein U19 : Nürnberg 1:6
Stein 4 : Mindelheim 2 7:3
Stein U19 : Mindelheim 1 1:6
Stein 5 : Mindelheim 2 2:7
Stein 4 : Nürnberg 3:1
Stein U19 : Stein 5 2:3
Mindelheim 2 : Nürnberg 2:3
Stein 4 : Mindelheim 1 3:1
Stein 5 : Nürnberg 3:3
Stein U19 : Stein 4 3:5
Mindelheim 2 : Mindelheim 1 2:4
4. Spieltag Radball Landesliga Gruppe I vs. II
Pullach : Kissing 6 5:2
Ismaning 2 : Kissing 7 1:8
Augsburg U19 : Bechhofen 2 1:1
Augsburg U19 : Kissing 6 2:5
Pullach : Bechhofen 2 1:3
Ismaning 2 : Bechhofen 3 3:5
Pullach : Kissing 7 1:2
Augsburg U19 : Bechhofen 3 3:4
Ismaning 2 : Bechhofen 2 3:4
Pullach : Bechhofen 3 4:5
Augsburg U19 : Kissing 7 2:3
Ismaning 2 : Kissing 6 2:6

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen für die Tabelle nach dem 4. Spieltag:

Am Samstag den 03. Februar fand auch für die erste Liga Mannschaft des RMC Lohengrin Stein, mit Bernd und Gerhard Mlady der erste Spieltag in Iserlohn statt.

Nach ihrem spektakulären Titelgewinn im letzten Jahr, hatten sich die beiden Weltmeister aus Stein erst einmal eine Pause gegönnt. Vorallem mental war das letzte Jahr eine große Herausforderung. Wo es in anderen Sportarten eine periodisierung gibt, wird beim Radball eigentlich das ganze Jahr durch gespielt und dementsprechend auch trainiert.

Durch das weniger an Training mussten die beiden Spieler am 1. Spieltag der Radball Bundesliga erst einmal wieder zu ihrer Form finden. Gegen den RSC Schiefbahn, konnten die beiden bei weitem noch nicht ihr volles Potential abrufen. Mit einem knappen 1:2 unterlagen sie in diesem Spiel.

Gegen Hechtsheim, lief es dann schon deutlich runder für die beiden. Mit einem klaren 7:2 Sieg sicherten sich die Steiner die ersten Punkte in der Bundesliga Wertung.

Mit einem 2:2 remis gegen die Mannschaft des RV Iserlohn waren die beiden dann aber nicht zufrieden. Nur einen Punkt konnte die Erste des RMC aus dieser Begegnung mitnehmen.

Damit landeten die beiden nach dem ersten Spieltag auf Platz 8 der Tabelle.

Die ersten fünf Mannschaften der Tabelle nach dem 6. Spieltag qualifizieren sich für die beiden Final-Five Veranstaltungen und damit für die Möglichkeit dort Punkte für die WM-Wertung zu holen. Auch die Platzierung in der 1. Bundesliga nach dem letzten Spieltag gibt WM-Punkte. Außerdem qualifizieren sich die ersten 5 Mannschaften für die Teilnahme an den deutschen Meisterschaften am 19. und 20. Oktober.



 

 

 

 

 

Spielergebnisse :

1. Spieltag Radball 1. Bundesliga Gruppe I vs. II
Iserlohn : Hechtsheim 5:4
Waldrems 1 : Waldrems 2 3:4
Schiefbahn : Stein 2:1
Iserlohn : Waldrems 2 4:0
Schiefbahn : Waldrems 1 2:3
Hechtsheim : Stein 2:7
Schiefbahn : Waldrems 2 3:2
Hechtsheim : Waldrems 1 2:9
Iserlohn : Stein 2:2
Hechtsheim : Waldrems 2 3:4
Iserlohn : Waldrems 1 4:8
1. Spieltag Radball 1. Bundesliga Gruppe III vs. IV
Ailingen :  Gärtringen  1:1
Obernfeld 1 :  Obernfeld 2  5:2
Oberesslingen :  Krofdorf  0:2
Ailingen :  Obernfeld 2  3:5
Oberesslingen :  Obernfeld 1  3:6
Gärtringen :  Krofdorf  1:6
Oberesslingen :  Obernfeld 2  3:4
Gärtringen :  Obernfeld 1  3:7
Oberesslingen :  Krofdorf  3:4
Gärtringen :  Obernfeld 2  4:5
Ailingen :  Obernfeld 1  4:11

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle nach dem 1. Spieltag:

Tabelle   Spiele     Pkt.     Tore     Differenz
RV Obernfeld 1 4 12 29 : 12 17
RSV Waldrems 1 4 9 23 : 12 11
RSV Krofdorf 3 9 12 : 4 8
RV Obernfeld 2 4 9 16 : 15 1
RV Iserlohn 4 7 15 : 14 1
6 RSC Schiefbahn 3 6 7 : 6 1
7
RSV Waldrems 2 4 6 10 : 13 -3
8 RMC Stein 3 4 10 : 6 4
9 RVI Ailingen 4 1 11 : 21 -10
10 RV Gärtringen 4 1 9 : 19 -10
11 RC Oberesslingen 3 0 6 : 12 -6
12 RV Hechtsheim 4 0 11 : 25 -14

Am Samstag den 03. Februar fand der 2. Spieltag der 2. Radpolo Bundesliga in Raddestorf (nähe Hannover) statt.

Nach 5 Stunden Fahrt bei Schneegestöber kamen unsere Radpolo Elite Mannschaft, müde und steif in Raddestorf an. Direkt an die Radsporthalle grenzt ein Reiterhof und nicht mal die Pferde wollten bei diesem Wetter die Nasen nach draußen strecken. Trotzdem schnappten sich die Mädels top motiviert ihre Räder und flüchteten in die, schon volle Halle.

Nach einem nur kurzen warm machen kam dann die Info das die Mannschaft aus Niedermehnen nicht an diesem Turnier teilnehmen wird. Damit hatten die beiden Steinerinnen schon beim Aufwärmen die ersten 3 Punkte dieses Spieltags sicher.

Zum erste Spiel des Tages mussten die beiden gegen die Mannschaft aus Reideburg antreten. Diese Mannschaft kannten sie nur von einem U19 Spieltag im letzten Jahr hatten aber noch nicht gegen sie gespielt. Durch zwei Bälle die Moni in der Abwehr ergattern und im leeren Tor platzieren konnte gingen die Steinerinnen bei diesem Spiel schnell in Führung. Das dritte Tor erzielten sie durch einen schnellen Angriff und einen Schuss unterm Sattel der Torfrau. Mit einem knappen 3:2 Vorsprung gingen Tini und Moni nach 7 Minuten in die Pause. Danach spielten die Reideburgerinnen deutlich defensiver und die Steiner Polos konnten keinen Treffer mehr landen. Unglücklicherweise konnte Reideburg auch noch ausgleichen und so trennten sich die Mannschaften mit einem 3:3 Unentschieden.

Das zweite Spiel hatten die beiden dann gegen die Mannschaft Halle 2. Wie alle Mannschaften auf diesem Spieltag war ihnen auch diese unbekannt. Mit dem Ziel "Erst mal keins rein bekommen" starteten die beiden Bundesliga Neulinge in diese Partie. Auch hier konnten sie in der Verteidigung wieder Pässe erwischen und damit einen Vorsprung heraus spielen. Mit 3:1 ging es daher in die Halbzeit. Trotz des vorsichtigen und defensiven Spiels konnten die beiden noch 3 Tore in der zweiten Hälfte erzielen und holten die nächsten 3 Punkte des Tages mit einem 6:2.

Gegen die Mannschaft Halle 1 wiederholten sich die Ergebnisse des vorherigen Spieles. 3:1 in der Halbzeit, 6:2 Endstand.

Mit diesem erfolgreichen Spieltag rutschte das Steiner Team vom 10. auf den 5. Platz der Tabelle vor.

 

Tabelle nach dem 2. Spieltag:

Tabelle Spiele  Pkt. Tore     Differenz
 1  RVW Methler 1 8 24 67 : 28 39
 2  RSG Ginsheim 2 8 19 53 : 25 28
 3  RSV Seeheim 2 8 18 52 : 39 12
 4  RV Halle 1 8 15 39 : 37 2
 5  RMC Stein 8 13 37 : 32 5
6 Reideburger SV 2 8 12 33 : 25 8
7
RV Halle 2 8 12 33 : 34 -1
8 RSV Seeheim 1 8 10 29 : 26 3
9 RSV Kostheim 3 8 10 35 : 34 1
10 RKB Wetzlar 2 8 10 37 : 42 -5
11 RSG Niedermehnen 8 6 19 : 44 -25
12 RVW Naurod 2 7 3 20 : 45 -25
13 RVW Methler 2 9 0 16 : 59 -43

 

Spielpläne & Ergebnisse:

 

2. Spieltag 2. Bundesliga  Gruppe II & IV
Reideburg : Stein 3:3
Halle 2 : Niedermehnen 5:0
Naurod 2 : Halle 1 3:7
Stein : Halle 2 6:2
Reideburg : Halle 1 4:1
Naurod 2 : Niedermehnen 5:0
Stein : Halle 1 6:2
Reideburg : Niedermehnen 5:0
Naurod 2 : Halle 2 2:8
Stein : Niedermehnen 5:0
Reideburg : Halle 2 2:3
Halle 1 : Niedermehnen 5:0
2. Spieltag 2. Bundesliga  Gruppe I & III
Seeheim 2 : Ginsheim 2 5:12
Seeheim 1 : Methler 1 4:6
Kostheim 3 : Methler 2 5:0
Seeheim 2 : Wetzlar 2 7:4
Ginsheim 2 : Methler 1 4:5
Seeheim 1 : Methler 2 5:0
Kostheim 3 : Wetzlar 2 4:4
Seeheim 2 : Methler 1 4:7
Ginsheim 2 : Methler 2 5:0
Seeheim 1 : Wetzlar 2 3:4
Kostheim 3 : Methler 1 2:7
Seeheim 2 : Methler 2 5:0
Ginsheim 2 : Wetzlar 2 9:2
Seeheim 1 : Kostheim 3 3:5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 27. Januar fand in Wetzlar der 3. Spieltag der U15 Hessenliga im Radpolo statt. Gemeldet für diese Saison waren eigentlich Saskia und Laura, die auch den ersten Spieltag miteinander antraten. Schon der zweite Spieltag musste allerdings spontan abgesagt werden und die Spiele der Mannschaft wurden mit 0:5 gewertet. Danach hörte Laura mitten in der Saison auf. Glücklicherweiße übernahm Saskias bisherige Partnerin, Romy den Platz und so konnte der 3. Spieltag der Hessenliga mit Steiner beteiligung stattfinden.

Im ersten Spiel gegen die Mannschaft aus Darmstadt lagen Saskia und Romy noch mit einem Tor vorne (3:2). In der zweiten Halbzeit fehlte dann aber das nötige Glück. Wegen mehrerer Rahmentreffer und einigen Leichtsinnsfehlern im Angriff gingen die beiden mit einem unbefriedigendem 5:5 von der Fläche.

Auch gegen Gärtringen 2 fehlte es den beiden Steinerinnen an biss. Verlorenen Bällen wurde nicht konsequent nachgefahren und das eigene Spiel nicht umgesetzte. Trotz der besseren Technik beim Schießen um im Angriff unterlagen Romy und Saskia mit 3:4.

Gegen die junge Mannschaft Wetzlar 1 holten die beiden dann aber doch noch 3 Punkte und einen souveränen 7:1 Sieg nach Stein.

Der 4. und letzte Spieltag der Hessenliga findet am 18. Februar in Ginsheim statt.

 

3. Spieltag U15 Hessenliga
Gärtringen 1 : Gärtringen 2 6:2
Ginsheim 1 : Ginsheim 2 2:2
Wetzlar 1 : Wetzlar 2 4:2
Darmstadt : Stein 5:5
Gärtringen 1 : Ginsheim 1 5:0
Gärtringen 2 : Stein 4:3
Wetzlar 1 : Darmstadt 1:4
Ginsheim 2 : Wetzlar 2 2:1
Wetzlar 1 : Stein 1:7
Gärtringen 1 : Ginsheim 2 9:0
Gärtringen 2 : Ginsheim 1 5:4
Wetzlar 2 : Darmstadt 0:4
Gärtringen 1 : Wetzlar 1 7:1
Gärtringen 2 : Ginsheim 2 4:1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle     Pkt.     Tore     Differenz
Gärtringen 1 33 78 : 10 68
Ginsheim 2 17 26 : 36 -10
Wetzlar 1 16 24 : 38 -14
Gärtringen 2 15 25 : 39 -14
Ginsheim 1 13 37 : 32 5
6 RMC Stein 10 29 : 34 -5
7 Wetzlar 2 9 19 : 31 -12
8 Darmstadt 7 13 : 41 -28

Am Samstag den 27. Januar hatte auch die Radball Bayernliga mit Michi und Lars ihren ersten Auftritt im neuen Jahr. Die beiden traten, nun wieder in Originalbesetzung zum 4. Spieltag der Bayernliga in Kissing an.

Der Spieltag der Gruppen 1 und 2 fand an diesem Tag nicht statt. Der Spieltag wird am 18. März in Niedernberg nachgeholt.

Im ersten Spiel, trat unsere Elitemannschaft Stein 3, gegen Insmaning auf die Fläche. Mit einem souveränen 5:2 Sieg, war sogar noch Luft das zweite Tor für die Gegner selbst zu schießen. In der Vorrunde verloren die beiden Steiner gegen Ismaning noch mit 6:3, eine Steigerung ist also sichtbar. Das gibt ein ganz klares "Weiter so" von der Redaktion!

Gegen die Tabellenzweiten, Kissing 3 war dann aber nicht viel zu machen. Mit 1:4 gingen die Steiner von der Fläche.

Im letzten Spiel des Tages, trafen Michi und Lars dann auf den amtierenden Tabellenführer Kissing 2. Nach einer super Leistung der beiden und viel Kampfgeist unterlagen die Neulinge aber mit einem 3:5. In der Vorrunde war es noch ein 3:7 also auch hier eine Leistungssteigerung der beiden Spieler.

Die beiden Spieler scheinen von ihrer Leistung aber noch nicht ganz zufrieden zu sein (siehe Bild), was die beiden wohl tun werden um noch eine Schippe drauf zu legen?

Vielleicht verraten sie es uns ja bis zum nächsten Artikel. Der nächste Spieltag der Bayernliga findet am 3. März in Burgkunstadt statt.

Spielpläne & Ergebnisse:

4. Spieltag Bayernliga Gruppe III & IV
Kissing 4 : Kissing 5 4:1
Kissing 3 : Kissing 2 2:2
Stein 3 : Ismaning 1 5:2
Kissing 4 : Kissing 2 2:4
Kissing 5 : Ismaning 1 4:4
Stein 3 : Kissing 3 1:4
Kissing 4 : Ismaning 1 4:3
Kissing 5 : Kissing 3 5:8
Stein 3 : Kissing 2 3:5
Kissing 4 : Kissing 3 3:4
Kissing 5 : Kissing 2 2:6
Ismaning 1 : Kissing 3 2:6

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Tabelle nach dem 4. Spieltag:

Tabelle Spiele Pkt. Tore     Differenz
 1  RSV Kissing 2 16 42 89 : 38 51
 2  RSV Kissing 3 17 40 83 : 49 34
 3  RKB Bamberg Gaustadt 1 13 25 61 : 43 18
 4  RVC Burgkunstadt 1 12 21 40 : 35 5
 5  RSV Kissing 4 16 20 51 : 54 -3
6 RVC Steinwiesen 3 12 19 36 : 40 -4
7 RVC Steinwiesen 2 12 18 47 : 44 3
8 RMC Stein 3 15 18 51 : 55 -4
9 RSV Kissing 5 16 18 49 : 62 -13
10 SV Soli Ismaning 1 16 14 55 : 62 -7
11 RKB Bamberg Gaustadt 2 13 14 42 : 49 -7
12 RV Niedernberg 1 12 5 28 : 54 -26
13 RV Niedernberg 2 12 5 34 : 81 -47

Am Samstag den 27. Januar fand der 1. Spieltag unserer "Zweiten" mit Robert und Michael in der 2. Bundesliga Mitte statt. Die beiden Cousins sind zwar schon seit Jahren Bundesliga erprobt, traten bisher aber immer in der Gruppe Süd an. Da es dort aber in diesem Jahr zu viele Mannschaften gegeben hätte, wurden die beiden Steiner in die "Mitte" Gruppe geschoben. Eine neue Situation für die Mannschaft, denn statt den bekannten Mannschaften warten auch ein paar neue Gesichter auf die beiden, bzw. Mannschaften gegen die sie noch nicht so häufig antreten mussten.

Auch dieses Jahr gilt es für unsere Zweite wieder unter die ersten drei Mannschaften der 2. Bundesliga zu kommen, damit würden sich die beiden für die Aufstiegsspiele zur 1. Bundesliga qualifizieren. Auch gegen 1. Liga Mannschaften konnten sie schon gewinnen, wie die Cousinsin der Deutschlandpokalrunde eindrucksvoll gezeigt haben. Das Ziel für die 2. Liga ist also klar abgesteckt.

Im ersten Spiel merkte man auch, das die sonst so routinierte Zweite sich erst in der neuen Liga aklimatisieren mussten. Gegen den RC Iserlohn 2 lief es zuerst nicht sonderlich rund, am Ende wurde es aber dann doch ein 7:5 Sieg für Robert und Michi.

Gegen den RSV Leeden, ging es ins nächste Spiel und in eine hart umkämpfte erste Halbzeit. Mit einer knappen 1:0 Führung ging es in die Pause. Danach waren die beiden Cousins dann aber wieder voll dabei und konnten ihre Erfahrung ausspielen. Nach einer spielerisch Starken zweiten Halbzeit, ging Stein mit einem 4:2 Sieg von der Fläche.

Auch gegen den Gastgeber vom SV Nordshausen war die erste Spielhälfte sehr ausgeglichen. Am Ende ging die Zweite dann aber mit einem klaren 7:2 aus dieser Begegnung hervor.

Damit sicherten sich Michi und Robert nach dem ersten Spieltag, mit nur drei Spielen den ersten Tabellenrang der 2. Bundesliga Mitte. Wie man auf dem Foto erkennen kann ist auch Trainer Peter mit der Leistung seiner beiden Schützlinge zufrieden.

Der nächste Spieltag der Zweiten findet am 17. Februar in Naurod statt.

 

Hier findet ihr auch den Zeitungsbericht über unsere Zweite auf Nordbayern.de

 

Spielpläne & Ergebnisse:

1. Spieltag 2. Bundesliga Mitte Gruppe I & II
SV Nordshausen : RSV Leeden 3:2
RVA Bechhofen : RSV Leimen 4:0
RC Iserlohn 2 : RMC Stein 2 5:7
SV Nordshausen : RSV Leimen 5:2
RC Iserlohn 2 : RVA Bechhofen 3:8
RSV Leeden : RMC Stein 2 2:4
RC Iserlohn 2 : RSV Leimen 6:3
RSV Leeden : RVA Bechhofen 4:3
SV Nordshausen : RMC Stein 2 2:7
RSV Leeden : RSV Leimen 6:1
SV Nordshausen : RVA Bechhofen 7:2
1. Spieltag 2. Bundesliga Mitte Gruppe III & IV
RV Bolanden : RV Goldbach 3:2
RSG Ginsheim : RVW Naurod 2:3
RMSV Klein-Gerau : RSV Krofdorf 0:0
RV Bolanden : RVW Naurod 3:3
RMSV Klein-Gerau : RSG Ginsheim 4:2
RV Goldbach : RSV Krofdorf 1:1
RMSV Klein-Gerau : RVW Naurod 3:3
RV Goldbach : RSG Ginsheim 6:9
RV Bolanden : RSV Krofdorf 2:2
RV Goldbach : RVW Naurod 2:4
RV Bolanden : RSG Ginsheim 2:7

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle nach dem 1. Spieltag:

Tabelle   Spiele     Pkt.     Tore     Differenz
RMC Stein 2 3 9 18  : 9 9
SV Nordshausen 4 9 17  : 13 4
RVW Naurod 4 8 13  : 10 3
RSG Ginsheim 4 6 20  : 15 5
RVA Bechhofen 4 6 17  : 14 3
6 RSV Leeden 4 6 14  : 11 3
7
RMSV Klein-Gerau 3 5 7  : 5 2
8 RV Bolanden 4 5 10  : 14 -4
9 RSV Krofdorf 3 3 3  : 3 0
10 RC Iserlohn 2 3 3 14  : 18 -4
11 RV Goldbach 4 1 11  : 17 -6
12 RSV Leimen 4 0 6  : 21 -15

 

Am Samstag den 20. Januar trat die Zweite mit Robert und Michi nach der erfolgreichen Vorrunde zum 1/4 Finale der Deutschlandpokalrunde an.

Die ersten beiden Mannschaften des 1/4 Finales qualifizieren sich für das Halbfinale.

 

Spielplan und Ergebnisse:

1/4 Deutschlandpokal
Hechtsheim : Worfelden  4:3
Waldrems 2 : Stein 2  2:6
Kemnat 1 : Kemnat 2  0:5
Hechtsheim : Stein 2  3:6
Kemnat 1 : Worfelden  5:2
Waldrems 2 : Kemnat 2  5:4
Stein 2 : Worfelden  5:3
Hechtsheim : Kemnat 2  3:4
Waldres 2 : Kemnat 1  1:3
Kemnat 2 : Stein 2  3:5
Waldrems 2 : Worfelden  5:6
Hechtsheim : Kemant 1  3:1
Kemnat 2 : Worfelden  5:6
Kemnat 1 : Stein 2  3:8
Hechtsheim : Waldrems 2  5:1

 

Tabelle:

Tabelle 1/4 Finale
1.  Stein 15  30:14 16
2.  Hechtsheim   9  18:15   3 
3.  Kemnat 2  6  21:19  2
4.  Worfelden  6  20:24 -4
5.  Kemnat 1  6  12:19 -7
6.  Waldrems 3  14:24 -10

 

Am Samstag den 13. Januar fand der 1. Spieltag der 2. Radpolo Bundesliga in Ginsheim statt.

Anders als beim Radball ist die 2. Bundesliga im Polo nicht in3 Gruppen (Nord, Süd und Mitte) unterteilt. Alle Mannschaften treten in einer Gruppe an. Die jeweils Erstplatzierten jeder Gruppe nehmen im Rahmen der Deutschen Meisterschaften an den Aufstiegsspielen zur 1. Bundesliga teil. Der 2. und 3. jeder Gruppe qualifiziert sich zum Halbfinale der Aufstiegsspiele. Für Tini und Moni ist es das erste gemeinsame Jahr in der Eliteklasse. Für Tini sogar erst das dritte Jahr in dem sie aktiv an Wettkämpfen teilnimmt. Mit ihren 15 Jahren ist sie außerdem mit Abstand die jüngste Teilnehmerin im Feld der 2. Liga.

Ziel der Mannschaft ist vorallem Erfahrungen zu gewinnen und das gemeinsame Spiel auch in einer Wettkampfsituation zu trainieren. An ihrem ersten Spieltag der 2. Liga trafen die beiden zuerst auf die langjährige 1. Liga Mannschaft des RV Seeheim. In einem schnellen und spannenden Spiel unterlagen die beiden Steinerinnen am ende knapp mit einem 3:4.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen die 2. Liga Mannschaft aus Kostheim auf die Fläche. 15 Sekunden vor Spielende stand es in dieser ausgeglichenen Partie noch 5:5, da glückte Tini der Führungstreffer durch einen Rückwärtsschuss am Hinterrand der Torfrau vorbei. Damit konnten die beiden ihre ersten 3 Punkte in der zweiten Liga sichern.

Gegen die, gerade von der U19 aufgestiegenen Mannschaft aus Ginsheim fehlten dann allerdings die Nerven. Nach einem in der ersten Halbzeit noch ausgeglichenen Spiel kassierten die Steinerinnen am Ende etliche Kontertore durch leichtsinnsfehler im Angriff. Mit einer 5:7 Niederlage beendeten die beiden diese Partie.

Auch gegen die Mannschaft Seeheim 2 konnten die beiden keinen Blumentopf mehr gewinnen. Nach einem Jahr Spielpause, war Außenspielerin Moni in diesem Spiel nicht mehr voll da. Vorallem die Schüsse wurden immer unplatzierter und landeten meistens mehrere Meter über dem Tor. Mit der 3:9 Niederlage konnte nur die Erkenntnis gewonnen werden wo die größten Schwächen des neuen Team liegt und was noch trainiert werden muss.

Tabelle nach dem 1. Spieltag:

Tabelle   Spiele     Pkt.     Tore     Differenz
RVW Methler 1 4 12 42 : 14 28
RSV Seeheim 2 4 12 31 : 16 15
RSG Ginsheim 2 4 10 23 : 13 10
RV Halle 1 4 9 24 : 24 0
RSV Seeheim 1 4 7 14 : 11 3
6 RKB Wetzlar 2 4 6 23 : 19 4
7
RSG Niedermehnen 3 6 19 : 19 0
8 Reideburger SV 2 4 5 19 : 18 1
9 RSV Kostheim 3 4 3 19 : 20 -1
10 RMC Stein 4 3 17 : 25 -8
11 RV Halle 2 4 3 15 : 24 -9
12 RVW Naurod 4 0 10 : 30 -20
13 RVW Methler 2 5 0 16 : 39 -23

 

 

 
Weiterlesen für die Spielergebnisse:

   
© ALLROUNDER