Am Samstag den 05.11. traten Bernd und Gerhard  in Hechtsheim beim jährlichen MVB- Preis an. Unsere Jungs traffen dabei auf die letzjährigen WM- Dritten aus Dorlisheim sowie die Amtierenden Weltmeister aus Höchst. Also wieder ein hoch besetztes Turnier zur WM Vorbereitung. Mehr dazu auf der Homepage des RV Hechtsheim http://www.rv-hechtsheim.de.

Finale:

Stein - Höchst 4:4  -- nach 4m Schießen 5:7

Damit holen Bernd und Gerhard den 2. Platz hinter den Österreichern.

MVB Pokal
Schiefbahn - Hechtsheim 4:2
Stein - Dorlisheim 7:3
Schiefbahn - Höchst 3:6
Hechtsheim - Dorlisheim 2:2
Stein - Höchst 2:4
Dorlisheim - Schiefbahn 2:5
Höchst - Hechtsheim 7:4
Stein - Schiefbahn 7:4
Höchst - Dorlisheim 6:3
Hechtsheim - Stein 5:4

Hier die Ergebnisse des  Worldcup in Wendlingen am 29.10.2016.

Die Trikots vom letzten Wochenende sind noch nicht ganz getrocknet, schon mussten unsere frisch gebackenen Deutschen Meister heute schon wieder ran. Nach Wendlingen in Baden-Württemberg wurde geladen zum 8. Worldcup. Mit internationaler Topbesetzung schon eine Probe für die Weltmeisterschaft.

Die Worldcup Serie wird seit 2002 von der UCI jährlich in acht Turnieren ausgetragen. Für den Worldcup qualifizieren sich je drei Teams aus den vier besten Nationen und je zwei Teams von Rang fünf und Sechs, aus allen weiteren Ländern ist eine Mannschaft startberechtigt. Die Teilnehmenden Mannschaften spielen jeweils 4 der 8 Turniere und können dabei je nach Platzierung Punkte gewinnen. Die zehn Teams mit den meisten Punkten treten Ende des Jahres im Finale gegeneinander an.

Es wird immer eine Vorrunde mit je 5 Teams gespielt. Je nach Platzierung der Vorrunde gibt es dann die Finales.  Das erste Spiel der Vorrunde gegen Dorlisheim (WM-Teilnehmer für Frankreich) konnten unsere Steiner mit 5:2 klar für sich entscheiden. Gegen Pfungen (Schweiz) konnten sie sich die 3 Punkte mit einem 7:5 sichern. Gegen Belgien und einen weiteren WM-Konkurenten ging es im Spiel gegen das Team aus Beringen mit einem 4:2 Sieg. Danach trafen Bernd und Gerhard auf den kommenden WM-Konkurenten und amtierenden Weltmeister aus 2015, Höchst 1 (Österreich). Mit einer 5:7 Niederlagen verfehlten sie knapp den Vorrundensieg hinter Höchst 1.

Im Halbfinale traten dann über Kreuz der 1. der einen Gruppe gegen den 2. der anderen Gruppe an. Unsere Jungs stießen damit auf Höchst 2 (Österreich). Leider verloren sie diese Partie knapp mit 4:5. Damit traten sie gegen den Verlierer, des 2. Halbfinales, Winterthur um den 3. Platz an.

Anscheinend wird es bei den beiden langsam zu einer Gewohnheit Final-Spiele mit einem Unentschieden zu beenden. So auch in dieser Partie die nach den regulären 2x7 Minuten mit einem 3:3 abgepfiffen wurde. Wiederrum Gewohnheit, diesmal aber eine gute, ist es wohl die Verlängerung dann zu gewinnen. Am Ende sicherten sich die beiden den dritten Platz mit einem 6:5 Sieg.

Den Hang zur Dramatik mit Verlängerungen und 4-Meter-Schießen legen die beiden hoffentlich bis Dezember noch ab, sonst kommt es bei mir zu Schnappatmung und gesundheitsgefährdenden Pulswerten.

 

Vorrundenspiele Gruppe 1   Vorrundenspiele Gruppe 2
RC Höchst 1 -HZG Beringen 6:1   RC Höchst 2 -TJ Sokol Plzen 5:1
RMC Stein -VC Dorlisheim 5:2   RC Winterthur -RSV Schiefbahn 5:1
RMV Pfungen -HZG Beringen 7:2   RSV Wendlingen -TJ Sokol Plzen 3:3
RC Höchst 1 -VC Dorlisheim 7:1   RC Höchst 2 -RSV Schiefbahn 5:0
RMC Stein -RMV Pfungen 7:5   RC Winterthur -RSV Wendlingen 7:2
VC Dorlisheim -HZG Beringen 7:2   RSV Schiefbahn -TJ Sokol Plzen 4:4
RC Höchst 1 -RMV Pfungen 6:3   RC Höchst 2 -RSV Wendlingen 10:2
RMC Stein -HZG Beringen 4:2   RC Winterthur -TJ Sokol Plzen 8:3
VC Dorlisheim -RMV Pfungen 2:6   RSV Schiefbahn -RSV Wendlingen 9:3
RC Höchst 1 -RMC Stein 7:5   RC Höchst 2 -RC Winterthur 8:1

 

 

Finalspiele

   
© ALLROUNDER