Am Samstag den 21. Januar traten Stein 2, mit Robert und Michi bei ihrem 1. Spieltag der 2. Bundesliga  in Kissing an.

Begleitet von Trainer Peter und dem persönlichen Fanblock fuhren die beiden Cusins Robert und Michi auf den 1. Spieltag der Saison in Kissing. Die Erfolgsverwöhnte Fankurve, bestehend aus Roberts Frau und Tochter, die dem Papa trotz Erkältung beistehen wollten jubelten unser Stein 2 zu einem grandiosen Auftakt bei der Jagd um die Aufstiegsplätze.

Im ersten Spiel trafen die beiden Steiner auf die altbekannte Mannschaft aus Reichenbach und konnten die Saisson perfekt mit einem 5:4 Sieg starten. Auch im zweiten Spiel, gegen Kemnat 1 konnten die vollen 3 Punkte errungen werden. Erst gegen Kemnat 2 liesen unsere Jungs ein wenig nach, konnten sich aber mit einem 4:4 trotzdem noch einen Punkt sichern.

Mit 7 von 9 möglichen Punkten ein durchaus gelungener Auftrakt für die beiden Cousins. Ein so gutes Abschneiden nach der langen Pause und ein paar konditionellen und koordinativen Problemen hatte selbst Trainer Peter nicht erwartet wie er nachträglich berichtete. Das lässt auf eine gute Saison hoffen.

Mit Tabellenplatz 4 starten die beiden in den nächsten Spieltag Zuhause in Stein am 11. Februar. Also Termin vormerken und unseren Jungs alle verfügbaren Daumen drücken.

 

Auf dem Bild zu sehen Robert mit seiner Tochter Jasmin. Bei Papa auf dem Lenker mitfahren durfte Robert auch schon als Peter noch aktiv gespielt hat- mal sehen ob Jasmin auch in Papas Fußstapfen tritt und Torwart wird?!

 

1. Spieltag 2. Bundesliga Süd Gruppe I & II
Kissing 1 : Kissing 1 4:2
Kemnat 1 : Kemnat 2 3:3
Stein 2 : Reichenbach 1 5:4
Kissing 1 : Kemnat 2 2:2
Stein 2 : Kemnat 1 4:2
Kissing 2 : Reichenbach 1 2:8
Stein 2 : Kemnat 2 4:4
Kissing 2 : Kemnat 1 3:4
Kissing 1 : Reichenbach 1 7:2
Kissing 2 : Kemnat 2 3:4
Kissing 1 : Kemant 1 2:3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Tabelle & Spielplan Gruppe III - IV:

Am Sonntag den 08. Januar findet für Bernd und Gerhard das erste Turnier im neuen Jahr statt. Die beiden treten beim 57. "Neujahrs-Radballturnier" in Frauenfeld (Schweiz) an.

Die kurze Pause über die Feiertage hat den Cousins anscheinend gut getan. Schon in der Vorrunde zeigten sich beide in Topform. Das erste Spiel gegen Frauenfeld gewannen sie überlegen mit 9:1. Die zweite Begegnung, gegen den WM Gegner aus Svitavka gewannen sie wiederrum souverain mit 10:5. Auch gegen Pfungen spielten die beiden ein 6:3. Erst im letzten Vorrundenspiel gegen Dornbirn wurde es ein wenig eng, trotzdem gewannen Bernd und Gerhard mit 4:3. Damit zogen die zwei Steiner ungeschlagen in die Finalrunde ein. 

Im Halbfinale gegen Oftringen spielten sie ein sicheres 6:4 und qualifizierten sich damit für das Finale. Im Finale trafen sie auf die Weltmeister aus Höchst.

Wie schon auf der WM zeigten die Mannschaften ein spannendes Spiel. Nach der Halbzeit stand es 2:0 für unsere Jungs. Doch die Höchster zeigten hier ihre Klasse und so endete das Spiel mit einem 4:4. In der Verlängerung war es wieder sehr ausgeglichen. 1 Minute vor Schluss stand es immer noch 5:5. Bis zum Abpfiff konnte keine Mannschaft mehr ein Tor erziehlen und so ging es mit 5:5 ins Viermeterschießen.

Höchst hatte den ersten Schuss und konnte diesen Verwandeln. Damit stand es 5:6. Der nächste Schuss von Stein wurde auch verwandelt und die Cousins glichen zum 6:6 aus. Den Höchster Schuss konnte Gerhard parieren 7:6 Führung für Stein. Den nächsten Steiner versuch konnten die Höchster verhindern. Damit hing beim letzten Schuss alles an Gerhard. Dieser zeigte seine Klasse und hielt. Damit konnten Bernd und Gerhard das Turnier gewinnen und die Siegesserie der Höchster in diesem Turnier unterbrechen.

 

Vorrundenspiele Gruppe 1   Vorrundenspiele Gruppe 2
Stein : Frauenfeld  9:1   Höchst : Oftringen  6:1
Dornbirn : Svitavka  5:4   Obernfeld : Dorlisheim  5:1
Pfungen : Frauenfeld 12:0   Mosnang : Oftringen  2:4
Stein : Svitavka 10:5   Höchst : Dorlisheim  6:0
Dornbirn : Pfungen  2:3   Obernfeld : Mosnang  7:1
Svitavka : Frauenfeld 11:3   Dorlisheim : Oftringen  2:3
Stein : Pfungen  6:3   Höchst : Mosnang  9:1
Dornbirn : Frauenfeld 10:3   Obernfeld : Oftringen  4:6
Svitavka : Pfungen  8:2   Dorlisheim : Mosnang  6:2
Stein : Dornbirn  4:3   Höchst : Obernfeld  6:5

 Obernfeld :Oftringen 3:3 nach der regulären Spielzeit. Oftringen gewinnt das Viermeterschießen mit 3:1.

Tabelle Gruppe 1   Tabelle Gruppe 2
Mannschaft Pkt. Diff.   Mannschaft Pkt. Diff.
SG Sulz/Dornbirn 6  6   RC Höchst  12  20
RMC Stein 12 17   RV Obernfeld  6  7
SC Svitavka 6  8   VC Dorlisheim  3 -7
RMV Pfungen 6  4   RMV Mosnang  0 -20
ATB Frauenfeld 0  -35   VC Oftringen  9 0

 

Finalspiele:

Am Freitag den 06. Januar findet für Robert und Michi das erste Turnier im neuen Jahr statt. Die beiden treten beim 22. "Heilige Drei Könige Turnier" in Gärtringen, mit internationaler Besetzung an.

Im ersten Spiel gegen Ailingen unterlagen die beiden Cousins mit einem knappen 3:4. In der nächsten Begegnung treten die beiden gegen die neue Mannschaft des Ex-Weltmeisterns Uwe Berner aus Gärtringen an.

Gegen Gärtringen mussten sich unsere Steiner mit einem 3:5 geschlagen geben. Das letzte Spiel der Vorrunde spielen die beiden nun gegen die Österreicher aus Dornbirn.

Mit einem 5:3 Sieg gegen Dornbirn sichern sich Robert und Michi ganz knapp die Teilnahme am Halbfinale. Aillingen, Dornbirn und Stein 2 sind nach der Vorrunde Punktgleich. mit einer Tordifferenz von -1, sind unsere Jungs aber noch vor den beiden Konkurrenten mit jeweils einer Differenz von -2.

Knappe Kiste aber jetzt ist wieder alles drin.

 

 

Vorrundenspiele Gruppe 1   Vorrundenspiele Gruppe 2
Gärtringen 1 : Dornbirn  5:3   Gärtringen 2 : Schiefbahn  2:3
Ailingen : Stein 2  4:3   Waldrems : Altdorf 2  5:2
Ailingen : Dornbirn  2:4   Schiefbahn : Altdorf 2  4:2
Gärtringen 1 : Stein 2  5:3   Gärtringen 2 : Waldrems  4:4
Gärtringen 1 : Ailingen  4:3   Gärtringen 2 : Altdorf 2  5:3
Stein 2 : Dornbirn  5:3   Schiefbahn : Waldrems  6:5

 

Tabelle Gruppe 1   Tabelle Gruppe 2
Mannschaft Pkt. Diff.   Mannschaft Pkt. Diff.
Gärtringen 1 9 5   Schiefbahn 9 4
Stein 2 3 -1   Waldrems 4 2
Dornbirn 3 -2   Gärtringen 2 4 1
Ailingen 3 -2   Altdorf 2 0 -7

 

Finalspiele

Finalspiele
Spiel um Platz 7
Ailingen : Altdorf 2  6:2
1. Halbfinale  
Gärtringen 1 : Waldrems  6:5
2. Halbfinale  
Schiefbahn : Stein 2  6:2
Spiel um Platz 5
Dornbirn : Gärtringen 2  4:9
Spiel um Platz 3  
Waldrems : Stein 2  6:5
Spiel um Platz 1  
Gärtringen 1 : Schiefbahn  6:5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Am Sonntag den 18. Dezember geht es für Bernd und Gerhard zum 13. Fritz Mack Gedächnisturnier in Plattenhardt.

Gespielt wird im Worldcup Modus. In zwei Gruppen  von 5 Mannschaften geht es jeder gegen jeden. Nach der Vorrunde werden dann die Platzierungen im Finale ausgespielt.

Vorrundenspiele Gruppe 1   Vorrundenspiele Gruppe 2
Schiefbahn : Plattenhardt 2  5:1   Waldrems 1 : Ailingen  1:6
Altdorf : Waldrems 2  2:3   Denkendorf : Stein  2:8
Schiefbahn : Höchst  1:6   Pfungen : Ailingen  5:4
Altdorf : Plattenhardt 1  7:3   Waldrems 1 : Stein  4:7
Waldrems 2 : Höchst  1:11   Denkendorf : Pfungen  3:3
Altdorf : Schiefbahn  3:3   Stein : Ailingen  6:7
Plattenhardt 2 : Höchst  2:13   Waldrems 1 : Pfungen  4:6
Schiefbahn : Waldrems 2  3:2   Denkendorf : Ailingen  2:3
Altdorf : Höchst  4:11   Stein : Pfungen  5:6
Plattenhardt 1 : Waldrems 2  1:10   Waldrems : Denkendorf  4:3

 

 

Finalspiele:

Stein 1 (Max und Dennis) Stein 2 (Kevin und Dominik) Stein 3 (Thomas und Ricardo

Am 17.12.16 traten unsere U19 Mannschaften Stein 1 (Max und Dennis) ,Stein 2 (Kevin und Dominik) und Stein 3 (Thomas und Ricardo) in der heimischen Halle am Neuwerker Weg, zum 4. Spieltag an.

Am Sonntag den 11.12.16 fand in Darmstadt der 3. Spieltag Radpolo U19 mit Tini und Laura statt. Parallel dazu lief auch der 2. Spieltag Radpolo U15. Leider konnte unsere U15 Mannschaft mit Saskia und Romy nicht antreten, alle ihre Spiele werden daher mit 0:5 gewertet.

Im ersten Spiel ging es gegen die Mannschaft aus Gärtringen. Es fing auch super an mit einem 2:1 zur Halbzeit. Doch in der zweiten Hälfte schlug die typische U19 Krankheit bei Tini und Laura voll durch und jeder Ball ging knapp (oder auch nicht ganz so knapp) übers Tor. Dann gingen noch ein paar Bälle, nach Fehlern im Angriff in unser Tor. Endstand war ein 2:4, schade denn die beiden haben richtig hart gekämpft.

In der nächsten Partie mussten die beiden gegen die deutlich älteren Mädels von Ginsheim 1 antreten. In der Vorrunde hatten unsere beiden dieses Spiel mit 0:12 verloren. Ziel war also weniger als 12 Tore zu kassieren. Nach der Halbzeit stand es 1:8 für Ginsheim 1 und wir sahen unser Ziel schon gefährdet trotz des schönen treffers von Tini. Doch in der zweiten Halbzeit lief es im Angriff deutlich besser und mit weniger Fehler und das Ziel könnte mit 1:11 Endstand knapp erreicht werden.

Auch gegen Ginsheim 2, die letzte Begegnung dieses Tages gab es in der Vorrunde eine 0:12. Doch hatten unsere Steinerinnen es diesmal besser im Griff und spielten ein sauberes Polo. 5 Tore konnten sie gegen die älteren Ginsheimer erzielen und nach einem spannenden Kampf gingen wir mit einem super 5:11 vom Platz.

Leider konnten Tini und Laura keinen Punkt holen, haben sich aber im Vergleich zur Vorrunde enorm gesteigert.

3. Spieltag Radpolo U19
Ginsheim 2 : Ginsheim 1    2:2
Stein : Gärtringen  2:4
Siegburg : Darmstadt  2:3
Ginsheim 2 : Mörfelden  12:0
Stein : Ginsheim 1     1:11
Siegburg :  Gärtringen  8:4
Mörfelden : Darmstadt  2:10
Ginsheim 2 : Stein  11:5
Siegburg : Ginheim 1    2:8
Mörfelden : Gärtringen  2:4
Ginsheim 2 :  Darmstadt   3:3

 

 

Tabellen U19 & U15

3. Spieltag der Radball Landesliga in Bechofen am Samstag den 10. Dezember. Mit Michael und Lars (Stein3) sowie Felix und Lukas (Stein 4).

Der 3. Spieltag der Radball Landesliga begann für die beiden Steiner Felix und Lukas mit dem Spiel gegen die U19 Mannschaft aus Bechhofen. Mit einem sauberen 3:1 ein gelungener Auftakt. Auch ihre Vereinskollegen Michi und Lars konnten ein klares 4:1 gegen Mindelheim 2 erringen. Doch schon im nächsten Spiel musste sich Stein 4 mit einem 2:5 gegen Kissing 7 geschlagen geben und auch Stein 3 verlor gegen Kissing 7 mit einem ärgerlichen 0:1.

Nach diesem kurzen Dämpfer ging es aber mit einem 5:5 unentschieden gegen Kissing 6 für Felix und Lukas wieder aufwärts und sie konnten einen weiteren Punkt für die Tabelle holen. Gegen Mindelheim 2 holten die beiden dann noch die vollen 3 Punkte mit einem 4:2 Sieg und kletterten damit wieder einen Platz in der Tabelle nach oben. Stein 4 steht jetzt nach dem 3. Spieltag auf dem 6. Tabellenrang. Michi und Lars siegten gegen Kissing 6 klar mit 6:1 und holten im letzten Spiel gegen Bechhofen 2 noch ein 3:3 unentschieden. Damit stehen die beiden nun auf dem 4. Tabellenrang mit 4 Punkten Abstand zum 3. Platz.

Der Erstplatzierte der Landesliga steigt unmittelbar in die Bayernliga auf. Die Mannschaften auf dem 2. und 3. Platz Spielen in einem Relegationsturnier gegen den 9. und 10. der Bayernliga um den Aufstieg. In der Rückrunde müssen unsere Jungs also noch ein paar Punkte gut machen um sich die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zu sichern.

 Tabelle und Spielergebnisse:

Am 10.12.16 ab 13 Uhr trat unsere 2. Bundesliga Mannschaft mit Robert und Michi im Sächsischen Marienberg zur Vorrunde des Deutschlandpokals 2017 an. Das erste Turnier für Robert seit seiner Verletzung.

Die ersten beiden Mannschaften der Vorrunde kommen weiter und nehmen am 07.01.16 am 1/4 Finale des Deutschlandpokals teil. Damit war das Ziel für diesen Tag schon gesetzt "unter die ersten zwei kommen". Mit Unterstützung von Roberts Frau Nicole und Tochter Jasmin, ging es für die beiden Cousins nach 9 Monaten, das erste Mal wieder gemeinsam auf ein Turnier.

Im ersten Spiel gegen Niederlauterstein gingen die beiden auch gleich mit einem 2:1 in die Halbzeit und konnten das Spiel am Ende mit 5:1 für sich entscheiden. Gegen die Trainingspartner von Steinwiesen 1, sah es mit einem 1:3 in der Halbzeit nicht mehr so gut aus. Robert und Michi konnten bis zum Ende zwar noch auf ein 3:4 verkürzen, der erhoffte Sieg blieb aber leider aus. Da Steinwiesen 2 nicht angetreten war ging dieses Spiel 5:0 für unsere Jungs aus. Gegen Lückersdorf stand es dann zur Halbzeit auch wieder 1:3 gegen die beiden Steiner, wieder konnten sie auf 3:4 verkürzen. Im letzten Spiel gegen Niederlauterstein bekam Steinwiesen 1 dann noch Gelb/Rot wegen wiederholtem Reklamieren und verlor 0:5.

Für unsere Jungs reichte es trotzdem leider nur für den 3. Platz. Damit konnte das Ziel "1/4 Finale" zwar nicht erreicht werden aber zumindest war das Wochenede unfallfrei für die Mannschaft. Jetzt ist noch Zeit um sich auf den Saissionbeginn der 2. Liga vorzubereiten und dort dann zu punkten.

 

 Tabelle und Spielplan:

Am 20.11. fand in Mörfelden der 2. Spieltag unserer U19 Radpolo Mannschaft statt. Für Stein gehen in diesem Jahr Laura und Tini an den Start.

Am Sonntag um 10 Uhr startete der 2.Spieltag von Tini und Laura in Mörfelden. Da Tini zwei Jahre älter ist als die anderen Mädels in unserer Radpolo Gruppe musste Laura notgedrungen mit ihrer Partnerin zwei Jahre zu früh in die U19 aufsteigen und ist damit die jüngste Spielerin dieser Liga.

An diesem Spieltag stand zu allererst ein Spiel gegen die Mannschaft aus Siegburg auf dem Programm. Da wir diese Mannschaft nicht kannten gingen wir ohne Erwartungen in die Partie.

Unsere Mädels fanden erst nur schleppend ins Spiel und hatten dann auch noch das Pech das sowohl ein Eckball als auch ein 4-Meter für uns nicht gegeben wurden. Damit ging es mit einem 1:2 in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit konnten unsere Mädels nochmals Punkten und zu einem 3:3 aufholen. Doch durch einen weiteren, nicht gegebenen 4-Meter schoss Siegburg 45 Sekunden vor Schluss das 3:4. "Alles oder nichts" lautete nun die Devise und mit einem schnellen Angriff und einem super Schuss von Tini konnten unsere Mädels, gerade noch zum Abpfiff das 4:4 sichern.

In der zweiten Partie des Tages Spielten die beiden Steinerinnen gegen die fast gleichaltrige Mannschaft aus Mörfelden. Diese Mannschaft hatten wir am 1. Spieltag schon gesehen und rechneten uns gute Chancen aus. Tini hatte ihre Schwierigkeiten das Angriffspiel der Mörfeldener zu blocken, Laura langte im Tor zwei Mal daneben und unsere Mädels gingen wieder mit einem 1:3 in die Halbzeit. Wie schon im ersten Spiel lief es in der zweiten Halbzeit aber deutlich besser und unsere beiden konnten schnell aufholen. Kurz vor Ende Stand es wieder 4:4 und wir versuchten nochmal mit einem Schuss über zwei kurz vor dem Abpfiff noch die 3 Punkte zu holen. Doch leider stand Fortuna nicht auf Steiner Seite und der Schuss ging daneben. Damit holten die Mädels auch hier wieder einen Punkt für Stein.

Das dritte Spiel, gegen die deutlich ältere Mannschaft aus Darmstadt (Tabellen 3. nach dem 1. Spieltag) fand wegen einer Absage von Darmstadt nicht statt. Damit gab es hier noch 3 wichtige Punkte für unsere Mädels. Mit den insgesamt 5 Punkten aus diesem Spieltag rücken die Steierinnen vom 7. auf den 5. Tabellenrang vor und sind Punktgleich mit dem 4. Platz aber mit dem schlechteren Torverhältnis.

Hoffentlich können die beiden die Unentschieden der letzten beiden Spieltage in den nächsten Begegnungen mit den Mannschaften in einen Sieg umwandeln und sich damit den, für ihr erstes Jahr in der neuen Altersklassen guten Platz erhalten.

Tabelle nach dem 2. Spieltag

   
© ALLROUNDER