Am 21.10.17 fanden in Hamburg- Harburg die Deutschen Meisterschaften im Radball und Radpolo statt. Beim Radball traten Bernd und Gerhard für den RMC Stein an und es geht um nicht weniger als die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Dornbirn.

Mit 9 Punkten Abstand zu Oberfeld 1 führten unsere Steiner die WM-Wertung, vor der Deutschen Meisterschaft an. Um das WM-Ticket für Dornbirn zu lösen mussten unsere Jungs mindestens vierter werden und mit diesem ungewöhnlichen Ziel fuhren die beiden dann auch, begleitet vom üblichen Fanclub nach Hamburg.

Anreise war am Freitag, zum einen um noch ein wenig von den Aufstiegsspielen mit zu bekommen andererseits natürlich auch um sich ein wenig zu akklimatisiere und den Boden zu testen. Schon am Freitag war die Hamburger Halle bis zum bersten gefüllt. Wie sollte das denn dann am Samstag werden? Nach der Siegerehrung bei den Aufstiegsspielen ging es dann schon früh ins Hotel und für die Sportler ins Bett.

Nach einem guten Frühstück in unserem Hotel starteten wir in die Halle. Die Zeit während des Kunstradblocks nutzten Bernd und Gerhard um sich warm zu machen. Jogging, Sprünge auf der Stelle, ein paar Bälle zum fangen für Gerhard- ein schon seit Jahren feststehendes Ritual. Dann durften sich die Sportler noch 30 Minuten auf dem Rad warm fahren. Unsere Jungs wirkten auch hier sehr routiniert und ruhig. Auf der Tribüne bereitete sich der RMC- Fanblock schon auf das erste Spiel gegen Waldrems vor und hier merkte man langsam die Anspannung.

Vorrunde: Stein : Waldrems

Die Stimmung während dem ersten Spiel war noch etwas verhalten. Trotzdem lieferten Bernd und Gerhard ein sehr souveränes Spiel ab. Den ersten Torschuss durch Waldrems konnte Gerhard gleich halten und in einem gemeinsamen Konterangriff erzielten die beiden Cousins ihr erstes Tor auf dieser DM. Insgesamt waren unsere Jungs bei dieser Partie die meiste Zeit in Verteidigungsposition und nutzten die Fehler der Waldremser Mannschaft für schnelle Konter aus. Gerhard konnte bis auf den letzten Schlag kurz vor der Halbzeit alle Bälle halten. Mit einem guten 5:1 Polster ging es dann in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit waren unsere Steiner dann mehr am Ball. Mit schnellen Angriffen versuchten sie den Abstand noch zu erhöhen. Leider fehlte dabei ein wenig das Glück und viele der Steiner Schüsse konnten vom Waldremser Tormann gehalten werden. Dennoch dominierten Bernd und Gerhard diese Begegnung. Nur ein Eckballtor konnten die Remser in Gerhards Tor unterbringen. Dafür erzielten die Cousins noch 3 Treffer und gingen so mit einem klaren 8:2 Sieg aus dem ersten Spiel hervor.

 

 


Vorrunde Deutsche Meisterschaft
RMC Stein : RSV Waldrems  8:2
RV Obernfeld 1 : RV Obernfeld 2  3:1
RV Gärtringen : RSV Waldrems  3:3
RMC Stein : RV Obernfeld 2  7:5
RV Obernfeld 1 : RV Gärtringen  3:3
RV Obernfeld 2 : RSV Waldrems  3:3
RMC Stein : RV Gärtringen  3:2
RV Obernfeld 1 : RSV Waldrems  3:0
RV Obernfeld 2 : RV Gärtringen  3:3
RMC Stein : RV Obernfeld 1  4:1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle   Spiele     Pkt.     Tore     Differenz
RMC Stein 4 12 22  : 10 12
RV Obernfeld 1 4 7 10  : 8 2
RV Gärtringen 4 3 11  : 12 -1
RV Obernfeld 2 4 2 12  : 16 -4
RSV Waldrems 4 2 8  : 17 -9

 

 

 

 

 

Finale:

Spiel um Platz 3
RV Gärtringen : RV Obernfeld 2 2:3

 

 

Spiel um Platz 1
RMC Stein : RV Obernfeld 1 2:5

 

 


Den aktuellen Punktestand der WM-Punkte Wertung findest du hier.

Die Spiele der Deutschen Meisterschaft werden wieder von Sportdeutschland.TV übertragen. Hier kommt ihr auf den Live-Stream.


Am 15. Oktober fand für Robert und Michi das Bayernpokal Finale in Kissing statt.

Nach der erfolgreichen qualifikation zusammen mit Bruder Gerhard, war Robert ipünklich zum Finale wieder mit seinem langjährigen Partner Michael am Start. Seit 2007 bringen die beiden Cousins die bayerische Eliteklasse ins schwitzen. Schon in ihrem ersten Jahr in der erwachsenen Klasse konnten die beiden den Bayerischen Meister Titel ergattern. Erst 2010 mussten sie kurzfristig den Titel an ihre Vereinskollegen und Cousins bzw. den Bruder, Gerhard und Bernd abgeben. Mit insgesamt 7 Bayerischer Meister Titeln, 5 maligem Bayernpokal Sieg in der Erwachsenen Klasse und einem Jahr in der ersten Radball Bundesliga ist unsere "zweite" eine Konstante mit der man sowohl in Bayern als auch Bundesweit immer rechnen muss.

Auch in diesem Jahr konnten die beiden beim Bayernpokal Finale in Kissing wieder ihre Klasse und ihre Erfahrung zeigen. In der Vorrunde setzten sich die beiden klar gegen die Mannschaften Steinwiesen 2 und Kissing 2 durch. Selbst gegen die Dauerrivalen Kissing 1, die ihnen immerhin in den letzten 10 Jahren schon 4 Mal den Bayernpokal Titel abnahmen, siegten unsere Steiner souverän mit 7:4. Als Sieger der Gruppenrunde stiegen die Cousins in das Finale ein. Beim Bayernpokal wird nicht im Worldcup-Modus gespielt bei dem die Vorrundenergebnisse nicht mehr gezählt werden. Stattdessen nahmen alle Mannschaften ihre Punkte und Tore mit. Die erst- und zweitplatzierten jeder Gruppe spielten erst über Kreuz gegeneinander- Dann folgte das Spiel der zweitplatzierten von Gruppe 1 und Gruppe 2 und am Ende das direkte aufeinandertreffen der erstplatzierten.

Gegen die Trainingspartner Bechhofen 1, die den zweiten Platz der Vorrunde machten konnten Robert und Michi ein 7:4 nach Hause holen. Gegen die ersten der Gruppe 2, Goldbach 1 schlossen die Cousins mit dem selben Ergebniss ab und sichterten sich damit ihren 5. Bayernpokal Sieg.

 

Teilnehmende Mannschaften

 Gruppe 1
  Gruppe 2
RMC Stein 2 (Birkner / Mlady)   RVC Steinwiesen 1 (Michel / Rehmet)
RSV Kissing 1 (Egarter / Kieferle)   RVA Bechhofen 1 (Klinger / Klinger)
RSV Kissing 2 (Pongratz / Keller)   RV Goldbach 1 (Endemann / Heeg)
RVC Steinwiesen 2 (Rehmet / Schmittdorsch)   RSV Kissing 3 (Keller / Brunner)

Vorrunde

Vorrundenspiele Gruppe 1   Vorrundenspiele Gruppe 2
Stein 2 : Steinwiesen 2 6:1   Steinwiesen 1 : Kissing 3 5:0
Kissing 1 : Kissing 2 4:2   Bechhofen 1 : Goldbach 1 2:2
Stein 2 : Kissing 2 8:2   Steinwiesen 1 : Goldbach 1 2:5
Kissing 1 : Steinwiesen 2 8:1   Bechhofen 1 : Kissing 3 5:0
Kissing 2 : Steinwiesen 2 2:2   Goldbach 1 : Kissing 3 5:0 
Stein 2 : Kissing 1 7:4   Steinwiesen 1 : Bechhofen 1 4:5 

 In Gruppe 2 musste Kissing 3 im ersten Spiel verletzungsbedingt aufgeben.

Vorrundenergebniss Gruppe 1   Vorrundenergebniss Gruppe 2
  Sp. Pkt. Tore Diff.     Sp. Pkt. Tore Diff.
 RMC Stein 2 3 9 18:7  11    RV Goldbach 1  7   12:4  8
 RSV Kissing 1 3 6  16:10  10    RVA Bechhofen 1 7  12:6  6
 RSV Kissing 2 3 1 6:14 -8    RVC Steinwiesen 1 3  11:10   1 
 RVC Steinwiesen 2 3 1 4:16 -12    RSV Kissing 3 3 0  0:15 -15 

Finale: 

Finalspiele
Spiel um Platz 7
 RVC Steinwiesen 2  :  RSV Kissing 3  5:0
Spiel um Platz 5
 RSV Kissing 2  : RVC Steinwiesen 1  6:8
1. Über Keuz
 RMC Stein 2  :

 RVA Bechhofen 1

 7:4
2. Über Kreuz
 RV Goldbach 1  :  RSV Kissing 1  2:5
Zweitplatzierte
 RSV Kissing 1  :  RVA Bechhofen 1  4:6
Erstplatzierte
 RMC Stein 2  :  RV Goldbach 1  7:4

 

Tabelle   Spiele     Pkt.     Tore     Differenz
 RMC Stein 2 5 15  32  :  15  17
 RVA Bechhofen 1 5 10 22  : 17  5
 RSV Kissing 1 5 9 25  : 18  7
 RV Goldbach 1 5 7 18  : 16  2
 RVC Steinwiesen 1  4 6 19  : 16  3
6  RSV Kissing 2 4 6 12  : 22  -10
7  RVC Steinwiesen 2 4 4 9  : 16  -7
8  RSV Kissing 3 4 0 0 : 20 -20

 

 

 

 

 

 

 

Am Samstag den 14. Oktober fand in Klein-Gerau der internationale epriomo GmbH / Fraport Cup statt, für den RMC standen Bernd und Gerhard auf der Fläche.

Bernd und Gerhard nutzten das Einladungsturnier des RMSC Klein-Gerau noch als direkte Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften am kommenden Wochenende.

In der Vorrunde trafen die beiden zuerst auf den RSV Kissing. Nach einer souveränen ersten Halbzeit (6:2), lies bei unseren Steinern allerdings die Konzentration nach und die beiden kassierten innerhalb kürzester Zeit 4 Tore von den Kissingern. Das wir Steiner im "Ball halten" nicht unsere Stärke haben wurde in diesem Spiel recht deutlich, bleibt zu hoffen das nächstes Wochenende in Hamburg die Konzentration oben bleibt und den Zuschauern ein solcher Nervenkitzel erspart bleibt. Am Ende gewannen die Cousins das Spiel mit einem knappen 7:6.

Gegen die Heimmannschaft aus Klein- Gerau konnten unsere Steiner dann aber über die gesamten 14 Minuten ihr Spiel durchziehen und siegten mit einem klaren 9:1.

Gegen den RSV Waldrems kamen unsere Jungs dann aber so gar nicht ins Spiel. Schon zur Halbzeit lagen die beiden mit 3:5 im Rückstand. Zwar verkürzten sie noch zu einem 6:7 dennoch reichte es am Ende nicht für einen Sieg über die "Remser". Trotzdem konnten Bernd und Gerhard die Vorrunde dank des besten Torverhältnisses gewinnen.

 

Teilnehmende Mannschaften

 Gruppe 1 - eprimo GmbH
  Gruppe 2 - Fraport
RMC Stein (Mlady / Mlady)   RSC Schiefbahn (Holland-Moritz / Hermanns)
RSV Waldrems (Schüle / Bootsmann)   SG Sulz-Dornbirn ( Bachmann / Feuerstein)
RSV Kissing (Kieferle / Egarter)   RV Hechtsheim (Rauch / Stenner)
RMSV Klein- Gerau (Gerbig / Scholz)   RSC Reichenbach (Höger / Rück)

Vorrunde

Vorrundenspiele Gruppe 1   Vorrundenspiele Gruppe 2
RMC Stein : RSV Kissing 6:2 7:6   RSC Schiefbahn : Reichenbach 4:1 7:2
RSV Waldrems : Klein- Gerau 3:1 4:1   Sulz-Dornbirn : RV Hechtsheim 3:3 6:6
RSV Waldrems : RSV Kissing 1:1 2:4   RSC Schiefbahn : RV Hechtsheim 3:3 5:4
RMC Stein : Klein- Gerau 3:1 9:1   Sulz-Dornbirn : Reichenbach 5:2 8:4
Klein- Gerau : RSV Kissing 0:1 2:3   Reichenbach : RV Hechtsheim 1:3 5:7
RMC Stein : RSV Waldrems 3:5 6:7   RSC Schiefbahn : Sulz-Dornbirn 1:0 2:1

 

Vorrundenergebniss Gruppe 1   Vorrundenergebniss Gruppe 2
  Sp. Pkt. Tore Diff.     Sp. Pkt. Tore Diff.
RMC Stein  3 6 22:14 8   RSC Schiefbahn  3  9 14:7  7
RSV Waldrems  3 6  13:11 2   SG Sulz-Dornbirn  3  4  15:12  3
RSV Kissing  3 6  13:11 2   RV Hechtsheim  3  4  17:16  1
RMSV Klein- Gerau  3 0  4:16 -12   RSC Reichenbach  3  0  11:22  -11

Finale: 

Finalspiele
Spiel um Platz 7
SC Reichenbach : RMSV Klein- Gerau  5:6
1. Halbfinale
RSC Schiefbahn : RSV Waldrems  5:2
2. Halbfinale
SG Sulz-Dornbirn : RMC Stein  4:10
Spiel um Platz 5
RV Hechtsheim : RSV Kissing  
Spiel um Platz 3
 RSV Waldrems :  SG Sulz-Dornbirn  
Finale
 RSC Schiefbahn :  RMC Stein  

  

Am 14. Oktober hatten unsere U19 Mannschaften Stein 1 (Kevin und Dominik) und Stein 2 (Thomas und Ricardo) in Augsburg, ihren 2. Spieltag in der Bayernliga. Krankheitsbedingt viel unsere Mannschaft Stein 2 an diesem Tag aus. Die Mannschaften Augsburg 1 und Steinwiesen 2 vielen an diesem Tag leider aus.

  

2. Spieltag Bayernliga U19
Stein 1 : Stein 2  4:0
Augsburg 1 : Augsburg 2 0:5
Steinwiesen 2 : Stein 2 0:5
Stein 1 : Augsburg 2 8:2
Augsburg 1 : Steinwiesen 2 -:-
Augsburg 2 : Stein 2 5:5
Stein 1 : Steinwiesen 2 5:0
Augsburg 1 : Stein 2 0:5
Augsburg 2 : Steinwiesen 2 5:0
Stein 1 : Augsburg 1 5:0
Mannschaft GESAMT Deutschland Pokal EM 1. Bundesliga 1. Final Five 2. Final Five
RMC Stein 29 3 0 10 8 8
Obernfeld 1 20 2 0 8 6 4
Gärtringen 16 1 0 6 3 6
Obernfeld 2 12 0 0 7 2 3
Waldrems 1 11 0 0 5 4 2

 

Punkteverteilung der relevanten Veranstaltungen:

Am Samstag den 30. September fand für unsere "doch-noch-Aufsteiger" Michael und Lars der erste Spieltag der Radball Bayernliga in Kissing statt.

Den direkten Aufstieg in die Bayernliga hatten unsere Steiner ja wegen des schlechteten Torverhältnisses verpasst. Doch da eine der Aufsteigenden Mannschaften ihren Platz abgab rutschten Michi und Lars nach und dürfen damit die nächste Saisson an der Bayernliga teilnehmen. An ihrem ersten Spieltag in Kissing mit einer wahnsinnigen Beteiligung von fünf Kissinger Mannschaften, bestritten die beiden ihre ersten drei Spiele in der neuen Liga.

Gegen Ismaning 1 und Kissing 2 verloren die beiden deutlich, "nicht weil wir schlecht gespielt haben sondern weil die anderen einfach stärker waren", lautete dazu die Analyse von Torwart Michael. Gegen Kissing 3 war das Ergebniss mit einem 0:1 sehr knapp. Das macht Hoffnung das die zwei nach einer Eingewöhnungszeit, in der Rückrunde noch den einen oder anderen Punkt für Stein nach hause fahren.

Sportlich bedeutet der Aufstieg in diese Liga auf jeden Fall eine große Chance. Die Spiele gegen die stärkeren Mannschaften können Michi und Lars, spielerisch nochmal ein gutes Stück vorran bringen. Denn trotz der beruflichen Belastung bei beiden Spielern haben sie Ergeiz und Ambitionen noch mehr für sich aus ihrem Sport heraus zu holen.

Der 1. Spieltag der Gruppen I und II finden erst am 21.10. in Bamberg statt. Dort wird sich die Tabelle nach dem ersten Spieltag entscheiden.

1. Spieltag Bayernliga Gruppe III & IV
Kissing 5 : Kissing 4 4:3
Kissing 2 : Kissing 3 6:2
Ismaning 1 : Stein 3 6:3
Kissing 2 : Kissing 4 4:2
Ismaning 1 : Kissing 5 1:1
Kissing 3 : Stein 3 1:0
Ismaning 1 : Kissing 4 7:3
Kissing 3 : Kissing 5 6:1
Kissing 2 : Stein 3 7:3
Kissing 3 : Kissing 4 5:4
Kissing 2 : Kissing 5 9:3
Kissing 3 : Ismaning 1 9:5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Samstag den 23. September findet bei uns in der Schulturnhalle Deutenbach das Halbfinale zum Bayernpokal statt. Für den RMC gehen Robert und Gerhard zusammen an den Start. Ob zwei Torwarte etwas reißen können erfahrt ihr hier auf dem Ergebnisblog. Mit Stein 4 stehen Lukas und Felix als zweite Steiner Mannschaft auf der Fläche. Spielbeginn ist um 13 Uhr.

Die ersten 4 Mannschaften dieses Spieltags qualifizieren sich für das Bayernpokal Finale. Paralell zu unserem Heimspieltag findet ein zweites Halbfinale in Steinwiesen statt. Leider kann unsere zweite Mannschaft mit Lars und Michi aus gesundheitlichen Gründen nicht am Halbfinale teilnehmen. Wir wünschen den beiden gute Besserung.

Spielergebnisse:

Im ersten Spiel des Tages treffen die beiden Steiner Mannschaften aufeinander. Mit einem klaren 6:0 Ergebnis holten sich Robert und Gerhard die ersten 3 Punkte. 

Im Spiel Kissing 2 gegen Stein 4 verloren unsere Steiner schon in der ersten Halbzeit den Anschluss und gingen mit einem 1:4 Rückstand in die Pause. Schon innerhalb der erste zwei Minuten der zweiten Halbzeit erhöhten die Kissinger auf 1:6. Trotz mehrerer Eckballchancen konnten Felix und Lukas das Runde nicht ins Eckige bringen. Mit einem 1:8 Endstand gingen unsere Jungs nach 14 Minuten von der Fläche.

Besser lief es im zweiten Spiel von Robert und Gerhard gegen Niedernberg. In der ersten Halbzeit konnte das Torwartduo den Kasten sauber halten und mit 4:0 in die Pause gehen. Mit einem 4 Meter Tor erhöhte Robert die Führung in der zweiten Halbzeit. Den nächsten 4 Meter durch Niedernberg konnte Robert halten und Gerhard erziehlte mit einem Konter das 6:0. Am Ende gingen die Brüder mit einem 9:1 Sieg vom Platz.

Stein 4 traf in ihrem nächsten Spiel auf die Mannschaft Kissing 3. In der Halbzeit sah es mit einem Tor Rückstand noch relativ gut aus für unsere Jungs. Mit 1:2 gingen die beiden in die Halbzeit. Doch in der zweiten Halbzeit fielen dann noch drei Tore gegen unsere Steiner und so gingen sie mit einem 2:5 vom Platz.

Gegen Bechhofen 1 gingen Robert und Gerhard dann schon in der ersten Halbzeit mit 4:2 in Führung. Diese konnten sie auch in der zweiten Hälfte halten und beendeten die Begegnung mit einem klaren 6:3.

Gegen Niedernberg sah man wieder den Trainingsrückstand von Lukas und Felix. Mit einem unbefriedigendem 1:4 gingen die beiden in die Halbzeit. Seit ca. einem Jahr kann Felix wegen seinem Studium nicht mehr am Training teilnehmen. Dieses Defizit merkte man der Mannschaft auf diesem Turnier an.  In der zweiten Halbzeit konnten unsere Jungs noch 3 Tore erziehlen und gingen mit einem 4:7 von der Fläche.

Im Spiel gegen Kissing 3 gingen Robert und Gerhard in der ersten Halbzeit mit 4:0 in Führung. In der zweiten Hälfte rutschten Robert zwei Tore durch, dafür konnten die beiden aber auch noch 4 Tore schießen. Mit 8:2 holten sie sich die nächsten 3 Punkte.

Gegen Bechhofen 1 verloren Stein 4 wieder bitter mit 2:8. Damit reichte es nur für den letzten Platz der Tabelle.

Robert und Gerhard machten in ihrem letzten Spiel gegen Kissing 2 die 15 möglichen Punkte an diesem Spieltag fix und gewannen mit einem knappen 4:3 Sieg gegen die drittplatzierten aus Kissing.

Die Mannschaften Stein 2, Bechhofen 1, Kissing 2 und Kissing 3 qualifizieren sich damit für das Bayernpokal Finale.

Halbfinale Bayernpokal Stein
 Kissing 2  :  Kissing 3  8:3
 Stein 2 :  Stein 4  6:0
 Bechhofen 1 :  Niedernberg 1  9:2
 Kissing 2 :  Stein 4  8:1
 Bechhofen 1 :  Kissing 3  6:2
 Stein 2 :  Niedernberg  9:1
 Stein 4 :  Kissing 3  2:5
 Kissing 2 :  Niedernberg 10:2
 Stein 2 :  Bechhofen 1  6:3 

Niedernberg

:  Stein 4  7:4 
 Stein 2 :  Kissing 3  8:2
 Kissing 2 :  Bechhofen 1  4:6
 Niedernberg  :  Kissing 3  2:4
 Bechhofen 1 :  Stein 4  8:2
 Kissing 2 :  Stein 2  3:4

 

 

 

 

Tabelle   Spiele     Pkt.     Tore     Differenz
Stein 2 5  15 33 : 9 24
Bechhofen 1 5  12 32 : 16 16
Kissing 2 5  9 33 : 16 15
Kissing 3 5  6 16 : 26 -10
Niedernberg 1 5  3 14 : 36 -22
6 Stein 4 5  0 9 : 34 -25

 

 

 

 

 

 

 

Am 09. Septermber gewann der RMC Stein mit Bernd und Gerhard Mlady in Backnang-Waldrems das erste Final Five-Turnier 2017. Im Finale setzten sich die Franken gegen RV Obernfeld 1 (André und Manuel Kopp) durch.

Im Final Five treten die besten fünf Teams aus der Bundesliga-Saison gegeneinander an und spielen um Punkte für die Qualifikation zur Weltmeisterschaft.

In der Gruppenphase blieben die Steiner Cousins ungeschlagen, mussten aber ein Unentschieden gegen RV Gärtringen (Uwe Berner/Markus Schäfer) hinnehmen. Im letzten Spiel der Gruppenphase, in dem es um den Einzug ins das Finale ging, trafen der RMC Stein und RV Obernfeld 1 aufeinander. In diesem Spielt hatten die Mladys vor den Kopps die Nase vorn - das Spiel ging 6:3 aus. Alle anderen Spiele hatte Obernfeld 1 gewonnen, daher trafen die beiden Mannschaften auch im Finale wieder aufeinander. Dort fiel das Ergebnis zwar knapper aus, aber schließlich gewann Stein mit 3:2 Toren gegen Obernfeld 1.

In der WM-Wertung liegt RMC Stein, der auch schon den Deutschlandpokal und die Bundesliga gewonnen hatte, unangefochten mit 21 Punkten auf dem ersten Platz. Nächster Verfolger ist der RV Obernfeld 1, hat mit 16 Punkten aber schon fünf Zähler Rückstand. Dahinter folgen der RV Gärtringen (10) sowie die punktgleichen RV Obernfeld 2 (9) und RSV Waldrems (9).

1. Final Five
Stein : Waldrems 7:4
Obernfeld 1 : Obernfeld 2 2:1
Gärtringen : Waldrems 2:1
Stein : Obernfeld 2 7:4
Obernfeld 1 : Gärtringen 6:1
Obernfeld 2 : Waldrems 3:7
Stein : Gärtringen 2:2
Obernfeld 1 : Waldrems 4:2
Obernfeld 2 : Gärtringen 3:8
Stein : Obernfeld 1 6:3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle   Spiele     Pkt.     Tore     Differenz
RMC Stein 4 10 22  : 13 9
RV Obernfeld 1 4 9 15  : 10 5
RV Gärtringen 4 7 13  : 12 1
RSV Waldrems 4 3 14  : 16 -2
RV Obernfeld 2 4 0 11  : 24 -13

 

 

Heute fand in St. Pölten (Österreich) der 3. Worldcup 2017 statt. Für den RMC gingen Bernd und Gerhard an den Start. 

Teilnehmende Mannschaften 

 Gruppe 1   Gruppe 2
RMC Stein (Mlady / Mlady)    RC Höchst 2 (König / Fischer)
 TJ Favorit Brno (Smid / Havlivek)    SC Svitavka (Hrdlicka / Loskot)
 VC Oftringen (Hunziker / Zaugg)    VC Dorlisheim 2 (Leclerc / Seyfied)
 RV Dornbirn (Feurstein / Bachmann)    ARBO St. Pölten (Schlachnter /Schlachnter)
 Lochamp (Fai Lo / Kin Chan)    Tatai AC (Krausz / Bence)

 

Vorrunde Worldcup

Im ersten Spiel der Vorrunde trafen unsere Jungs auf die Mannschaft aus Lochamp (Honkong). Mit einem 5:1 zur Halbzeit und einem 10:2 Sieg ein klares Ergebnis und die ersten 3 Punkte für die Steiner.

Das nächste Spiel bestritten die beiden gegen Oftringen (Schweiz). Nach den ersten 7 Minuten lagen Bernd und Gerhard mit einem 3:1 in Führung. Die Führung konnten sie in der zweiten Halbzeit zu einem 7:2 ausbauen.

Auch im dritten Spiel der Vorrunde gegen die Österreichische Mannschaft Dornbirn fielen in der ersten Halbzeit genauso viele Tore wie in der zweiten. 3:0 Halbzeitstand, 6:0 Endergebnis. 

Im letzten Spiel trafen die beiden dann auf Brno (Tschechien) Die beiden Cousins gewannen klar mit 8:5 und waren damit Gruppensieger nach der Vorrunde.

Vorrundenspiele Gruppe 1   Vorrundenspiele Gruppe 2
 RMC Stein :  Lochamp 10:2     RC Höchst 2 :   Tatai AC  9:0
 Brno :  Oftringen  3:2      SC Svitavka :   Dorlisheim 2  4:3 
 Dornbirn :  Lochamp  5:2      St. Pölten :   Tatai AC  8:2 
 RMC Stein :  Oftringen  7:2      RC Höchst 2 :   Dorlisheim 2  5:2
 Brno :  Dornbirn  2:4     SC Svitavka :   St. Pölten  3:2 
 Oftringen :  Lochamp  7:1      Dorlisheim 2 :   Tatai AC 12:1 
 RMC Stein :  Dornbirn  6:0      RC Höchst 2 :   St. Pölten 10:3 
 Brno :  Lochamp  8:0     SC Svitavka :   Tatai AC 10:3
 Oftringen :  Dornbirn  3:5     Dorlisheim 2 :   St. Pölten  3:2
 RMC Stein :  Brno  8:5     RC Höchst 2 :   SC Svitavka  7:0

 

Vorrundenergebniss Gruppe 1   Vorrundenergebniss Gruppe 2
  Sp. Pkt. Tore Diff.     Sp. Pkt. Tore Diff.
  RMC Stein 4 12  31:9  22       RC Höchst 2  4  12 31:05  26 
  Dornbirn  4   9  14:13  1      SC Svitavka  4  9 17:15   2
  Brno 4 6  18:14  -4      Dorlisheim 2  4  6 20:12   8
  Oftringen 4  3  14:16  -2       St. Pölten  4  3 15:18 -3
  Lochamp  4   0   05:30  -25       Tatai AC  4  0 06:39 -33 

 Im 1. Halbfinale der Finalveranstaltung trafen Bernd und Gerhard auf die Zweitplazierten Svitavka (Tschechien) aus Gruppe 2 und damit auf die letztjährigen WM vierten. Zum Glück lief dieses Spiel mit weniger Nervenkitzel wie das Spiel um Platz 3 in Stuttgart. Mit einem klaren 10:4 qualifizierten sich die beiden für das Finale gegen Höchst 2.

Im Finalspiel gegen die Gewinner des 2. Woldcups in Altdorf, wurde es dann nochmal spannend. Unsere Steiner holten sich mit einem knappen 4:3 Sieg den ersten Platz dieses Turniers. 

Herzlichen Glückwunsch!

Finalspiele
Spiel um Platz 9  
   Lochamp  :    Tatai AC  3:7
1. Halbfinale  
   RMC Stein  :    SC Svitavka  10:4
2. Halbfinale  
   RC Höchst 2  :    Dornbirn  8:1
Spiel um Platz 7  
   Oftringen  :    St. Pölten  4:3
Spiel um Platz 5  
   Brno  :    Dorlisheim 2  1:4
Spiel um Platz 3  
  SC Svitavka  :    Dornbirn  4:6
Spiel um Platz 1  
   RMC Stein  :    RC Höchst 2  4:3

Der aktuelle Punktespiegel nach dem dritten Spieltag: 

 

Verein

Nation

Spieler

Punkte

Starts

1

RC Höchst 2

AUT

Simon König / Florian Fischer

135

3

2

RMC Stein

GER

Gerhard Mlady / Bernd Mlady

130

3

3

RV Dornbirn

AUT

Stefan Feurstein / Kevin Bachmann

56

2

4

RMV Pfungen

SUI

Severin Waibel / Benjamin Waibel

55

2

5

RS Altdorf 1

SUI

Roman Schneider / Dominik Planzer

50

1

6

RV Obernfeld

GER

Andre Kopp / Manuel Kopp

50

1

7

VC Dorlisheim 2

FRA

Thomas Leclerc / Mathias Seyfried

48

2

8

TJ Favorit Brno

CZE

Pavel Smid / Jan Havlicek

43

2

9

VC Oftringen

SUI

Daniel Hunziker / Andreas Zaugg

40

2

10

HZG Beringen 1

BEL

Brecht Damen / Niels Dirikx

39

2

11

RC Höchst 1

AUT

Patrick Schnetzer / Markus Bröll

35

1

12

SC Svitavka

CZE

Jiri Hrdlicka / Pavel Loskot

35

1

13

VC Dorlisheim 1

FRA

Quentin Seyfried / Benjamin Meyer

30

1

14

RS Altdorf 2

SUI

Claudio Zotter / Simon Marty

30

1

15

RC Iserlohn

GER

Daniel Endrowait / Heiko Cordes

25

1

16

ARBÖ St. Pölten

AUT

Michael Schlachtner / Manuel Schlachtner

18

1

17

TJ Start Plzen

CZE

Ondrej Kydlicek / Josef Reindl

16

1

18

Tatai AC

HUN

Bence Krausz / Victor Orcsik

16

1

19

HZG Beringen 2

BEL

Bjorn Stockmans / Tim Primavesi

14

1

20

Lochamo

HKG

Man Fai Lo / Ka Kin Chan

14

1

   
© ALLROUNDER